Tchibo Top.Rad.Liga

Tschechischer Doppelerfolg durch Homolka und Barta

01.04.2007  |  (Ra) - Zum Auftakt zur Tchibo Top.Rad.Liga im oberösterreichischen Leonding gab es durch Adam Homolka (Swiag Teka) und Jan Barta (Union RC IVP/RCA Tyrolia) einen tschechischen Doppelerfolg. Der Steirer Stefan Rucker vom Team Elk Haus Simplon landete als bester Österreicher auf Rang drei.

Der österreichische Zuweitdivisionär Elk Haus konnte das Renngeschehen lange Zeit bestimmen. Nachdem sich in der zweiten von sieben Runden eine Spitzengruppe hatte absetzen können, deren Vorsprung bis zu vier Minuten betrug, organisierte Elk Haus zu Beginn der vierten Runde die Verfolgungsarbeit. In der fünften Runde bildete sich neue, 23 Mann starken Spitzengruppe, aus der sich Homolka, Rucker und Patrick Riedesser (Team Volksbank) absetzen konnten. In der letzten Runde schafften nur noch der Salzburger Harald Starzengruber und Tyrolia-Fahrer Jan Barta den Anschluss zur Spitze. Im schwierigen Finale mit einem zwei Kilometer langen Anstieg knapp vor dem Ziel konnten sich dann Homolka, Barta und Rucker von ihren Fluchtgefährten absetzen. Den Sprint des Trios entschied schließlich Homolka für sich. Riedesser belegte mit 29 Sekunden Rückstand Platz vier.

Das zweite von neun Liga-Rennen folgt am 6. Mai mit dem Klassiker Wien-Laßnitzhöhe.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • 2 Districtenpijl - (1.2, BEL)
  • Giro del Medio Brenta (1.2, ITA)
  • Vuelta Ciclista a Venezuela (2.2, VEN)