SixDayNight von Büttgen

Zabel/Risi zum Auftakt der Bahnsaison Spitze

15.10.2006  |  Erik Zabel (MIlram)hat am späten Freitagabend zusammen mit seinem Schweizer Partner Bruno Risi die SixDayNight 2006 in Büttgen gewonnen. Die beiden setzten sich nach einer packenden Schlussjagd vor dem schweizerisch-italienischen Duo Franco Marvulli/Marco Villa sowie vor den beiden Deutschen Andreas Beikirch/Thomas Fothen durch.

Die erste 40 Minuten lange Jagd im Büttgener Sportforum hatten noch Andreas Beikirch (Team Sparkasse) und Thomas Fothen (Gerolsteiner) gewonnen. Zabel/Risi wurden hier Dritte. In den folgenden Wettbewerben übernahm das Duo Christian Grassman/Christian Lademann die Spitze. In der sehr offensiv und schnell gefahrenen letzten Jagd stellten sich dann aber Zabel/Risi und Marvulli/Villa als die stärksten heraus. Beide Teams lagen vor den Schlusswertungen nach Runden gleich auf, alle anderen Mannschaften hatten bereits Rundenrückstand. In den abschließenden Punktesprints übernahm Erik Zabel zusammen mit Bruno Risi die alleinige Spitze und setzte sich allmählich von Franco Marvulli mit Marco Villa ab. Am Ende gewannen Zabel/Risi den Auftakt der Winterbahnsaison vor Marvulli/Villa (47) und Beikirch/Fothen (34).

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Gree-Tour of Guangxi (2.UWT, CHN)
  • Radrennen Männer

  • Chrono des Nations (1.2U, FRA)
  • Chrono des Nations (1.1, FRA)
  • Japan Cup Cycle Road Race (1.HC, JPN)