Pause bis zur Lombardei-Rundfahrt

Erschöpfter Valverde sagt Züri-Metzgete ab

28.09.2006  |  Ohne Alejandro Valverde wird das spanische Caisse d'Epargne -Team am Sonntag bei der Züri-Metzgete antreten. Der Vuelta-Zweite und WM-Dritte von Salzburg erklärte, er werde wohl die nächsten beiden Wochen keine Rennen bestreiten.

"Ich fühle mich nach einer anstrengenden Saison psychisch erschöpft und glaube nicht, dass ich vor der Lombardei-Rundfahrt noch mal ein Rennen fahren werde", begründete der 26-jährige Spanier seinen Verzicht. Valverde kann sich die Absage leisten, denn er führt die ProTour-Gesamtwertung mit großem Vorsprung vor dem Australier Cadel Evans an.

Anstelle von Valverde werden der Russe Vladimir Efimkin und der Spanier Iván Gutiérrezird Caisse d'Epargne in Zürich anführen. Zum achtköpfigen Aufgebot gehören außerdem Pablo Lastras, Nicolas Portal, Mikel Pradera, Fran Pérez, Vicente Reynes und Joaquím Rodríguez.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine