Deutsche Zeitfahrmeisterschaften

Rich peilt vierten Sieg in Folge an

Von Matthias Seng

22.06.2006  |  Seit drei Jahren sind die Deutschen Zeitfahrmeisterschaften die Domäne von Michael Rich und Team Gerolsteiner. Im vergangenen Jahr holte sich der 36-jährige Schwabe in der Nähe von Schweinfurt in einem teaminternen Duell vor dem Erfurter Sebastian Lang seinen dritten Titel in Folge. Und auch bei der heutigen Zeitfahrmeisterschaft in Forst in der Lausitz ist das Gerolsteiner-Duo im Kampf gegen die Uhr favorisiert.

"Wir haben zwei der besten deutschen Zeitfahrer dabei. Da sollte ein Platz auf dem Podium auf jeden Fall drin sein“, so Gerolsteiners Sportlicher Christian Wegmann.

Auf dem 40 Kilometer langen Kurs wird wohl wieder Jens Voigt der schärfste Konkurrent von Rich und Lang sein. Der CSC-Profi wurde im letzten Jahr Dritter. Mit Christian Müller wird ein weiterer CSC-Fahrer antreten, der über Zeitfahrqualitäten verfügt. Gute Chancen auf eine vordere Platzierung rechnet sich auch Olaf Pollack auf. Der Cottbusser wird als einziger Fahrer von T-Mobile am Start sein.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Danilith Nokere Koerse (1.HC, BEL)
  • Volta ao Alentejo (2.2, POR)
  • Tour de Taiwan (2.1, TPE)