Ehrung der Universität Tufts

Armstrong ist Doktor h.c.

Von Matthias Seng

23.05.2006  |  Lance Armstrong darf sich seit dem vergangenen Wochenende Doktor nennen. Die US-anerikanische Tufts Universität hat dem siebenfachen Toursieger am vergangenen Wochenende im Rahmen einer Feierstunde den akademischen Grad Doktor der Geisteswissenschaften honoris causa (ehrenhalber) verlieren. Armstrong erhielt die Auszeichnung wegen seiner Leistungen im Radsport und seiner Bemühungen im Kampf gegen den Krebs.

In seiner Dankesrede scherzte ein gut aufgelegter Armstrong, er würde gerne mit dem Rad-Team der Universität zusammen versuchen, einen achten Tour-Titel zu gewinnen. „Für einen Burschen, der gerade mal so die High School geschafft hat, ist es schon eine unglaubliche Ironie, hier als Doktor vor Ihnen zu stehen“, so der 34jährige Texaner weiter. „Meine Ausbildung fand auf der Straße statt. Meine Ausbildung wurde durch Krankheit geprägt. Meine Ausbildung geschah auf dem Totenbett. Ich habe erkannt, dass der einzige Weg ein gutes Leben zu führen darin besteht, es als aktiver und arbeitender Bürger zu tun.“

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Binck Bank Tour (2.UWT, INT)
  • Radrennen Männer

  • Vuelta a Burgos (2.HC, ESP)
  • Puchar Mon (1.2, POL)
  • Memorial Henryka Lasaka (1.2, POL)
  • Czech Cycling Tour (2.1, CZE)
  • Arctic Race of Norway (2.HC, NOR)
  • The Larry H.Miller Tour of (2.HC, USA)