GP Indurain/Baskenland-Rundfahrt

Gerolsteiner mit bergfestem Aufgebot

Von Matthias Seng

30.03.2006  |  Mit einer „bergfesten“ Mannschaft reist Team Gerolsteiner ins spanische Baskenland. Dort stehen am Samstag der 8. Gran Premio Indurain und ab kommenden Montag die 46.Vuelta Ciclista al Pais Vasco, wie die Baskenland-Rundfahrt mit offiziellem Titel heißt, auf dem Programm.

Gerolsteiners Sportlicher Leiter Christian Wegmann zeigt sich zuversichtlich: “Das ist was drin. Wir haben gute Kletterer dabei." Seinem jüngeren Bruder Fabian traut Wegmann vor allem beim GP Indurain eine gute Platzierung zu. Im letzten Renndrittel der 191 Kilometer langen Schleife stehen zwei Berge der ersten und einer der zweiten Kategorie an, dazu kommt der Schlussanstieg der dritten Kategorie - Terrain, auf dem sich Fabian Wegmann wohl fühlt. Ebenfalls in starker Form zeigte sich zuletzt Ronny Scholz, der beim Critérium International Fünfter der Gesamtwertung wurde.

Bei der Baskenland-Rundfahrt wird Davide Rebellin, im Vorjahr Gesamt-Zweiter, die Kapitänsrolle übernehmen. „Natürlich wird die Gesamtwertung mit Davide für uns interessant“, so Wegmann. Rundfahrt-Talent Markus Fothen wird die Ciclista al Pais Vasco als Vorbereitungsrennen auf dem Weg zu seinem ersten Tour-Einsatz nutzen.

Die sechs Etappen der Baskenland-Rundfahrt haben es allesamt in sich. Über 30 Bergwertungen muss das Peloton bewältigen - allein elf auf dem zweiten Tagesabschnitt. Nur die Marschtabelle des 24 Kilometer langen, abschließenden Zeitfahrens in Zalla am Samstag weist keine Bergwertung auf. Trotzdem geht es auf halber Strecke von 80 hinauf auf 310 Meter.

Das Gerolsteiner-Aufgebot:

Markus Fothen, Torsten Hiekmann, Andrea Moletta, Davide Rebellin, Matthias Ruß, Ronny Scholz, Fabian Wegmann, Beat Zberg

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • La Route D´Occitanie - La (2.1, FRA)