Dwars door Vlaanderen: Kein guter Tag für Milram

Erschöpfung oder Grippe? Petacchi steigt aus

Von Matthias Seng

23.03.2006  |  Nicht viel lief für Team Milram beim belgischen Halbklassiker Dwars door Vlaanderen zusammen. Superstar Alessandro Petacchi konnte aufgrund starker Kopfschmerzen den Anschluss an das Feld nicht halten und stieg 75 Kilometer vor dem Ziel aus. Schlimmer erwischte es einen seiner wertvollsten Helfer. Fabio Sacchi verletzte sich bei einem Sturz am Auge und musste ins Krankenhaus gebracht werden.

Dort wurden zum Glück keine schwerwiegenden Verletzungen festgestellt, so dass der Italiener noch am selben Tag die Klinik verlassen konnte. Das Rennen selber geriet so für die italienisch-deutsche Formation fast zur Nebensache. Marco Velo belegte als bester Milram-Fahrer Platz 13.

„Ich habe mich heute nicht gut gefühlt“, klagte Petacchi nach dem Rennen. „Die Kopfschmerzen hatten mich seit dem frühen Morgen geplagt. Schon auf den ersten Rennkilometern waren meine Beine leer. Ich hoffe, dass es nur Ermüdungserscheinungen in Folge von Mailand-San Remo sind und ich nicht eine grippe bekomme.“

Wenn es sein Zustand ihm erlaubt, will der Milram-Kapitän heute und morgen die Schlüsselpassagen der Flandern-Rundfahrt erkunden. Am Samstag wird Petacchi dann beim nächsten flämischen Frühjahrsrennen, dem E3 Prijs Vlaanderen, an den Start gehen. Hoffentlich ohne Kopfschmerzen.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Critérium du Dauphiné (2.UWT, FRA)
  • Il Lombardia (1.UWT, ITA)
  • Radrennen Männer

  • Tour Bitwa Warszawska (2.2, POL)
  • Grand Prix Velo Erciyes (1.2, TUR)
  • Baltic Chain Tour (2.2, EST)
  • Dwars door het Hageland (1.Pro, BEL)
  • Tour de Ribas (1.2, UKR)
  • Tour of Taiyuan (2.2, CHN)