CSC-Neuzugang startet in Belgien

Cancellara ist bereit für die Kopsteinpflaster

Von Matthias Seng

22.03.2006  |  Nach den Ausfällen von Stuart O’Grady und Matti Breschel ruhen die Frühjahrshoffnungen von Team CSC auf Fabian Cancellara. Der 25jährige Schweizer zeigte zuletzt bei Mailand-San Remo, dass er in guter Form bei den kommenden Frühjahrsklassiker antreten wird.

„Ich fühle mich auch nach Mailand-San Remo noch frisch und das ist definitiv ein gutes Zeichen“, sagte der Neuzugang vom aufgelösten Fassa Bortolo-Team. Ich hätte ich im Finale auch noch attackieren können, aber Frank Schleck war in der ersten Gruppe dabei. „In den letzten Tagen trainierte Cancellara in seiner Heimat: „Da habe ich gespürt, dass meine Form stimmt.“ Das hatte der Zeitfahrspezialist bereits bei Tirreno-Adriatico bewiesen, wo er im Kampf gegen die Uhr seinen ersten Saisonsieg einfahren konnte.

In den nächsten Wochen will Cancellara aber beweisen, dass er mehr kann als nur Zeitfahren. „Ich bin bereit für die Rennen mit den Kopfsteinpflastern“ blickt er zuversichtlich auf die nächsten Rennen in Belgien. „Am Wochenende finden zwei gute Rennen statt. Ich bin am Samstag beim Brabrantse Pijl dabei und werde am Sonntag versuchen, beim E3 Prijs ganz vorne mitzufahren. Ein solches Rennen ist ein guter Test, um für die Flandern-Rundfahrt und Paris-Roubaix in Schwung zu kommen.“

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Critérium du Dauphiné (2.UWT, FRA)
  • Il Lombardia (1.UWT, ITA)
  • Radrennen Männer

  • Tour Bitwa Warszawska (2.2, POL)
  • Grand Prix Velo Erciyes (1.2, TUR)
  • Baltic Chain Tour (2.2, EST)
  • Dwars door het Hageland (1.Pro, BEL)
  • Tour de Ribas (1.2, UKR)
  • Tour of Taiyuan (2.2, CHN)