Sturzfolgen

Backsted droht der Frühjahrsfrust

Von Matthias Seng

21.03.2006  |  Einem weiteren namhaften Fahrer drohen die Folgen eines Sturzes die Frühjahrssaison zu verderben. Den Schweden Magnus Backstedt, Sieger von Paris-Roubaix 2004, erwischte es bei der Mallorca Challenge. Zunächst wurden bei dem Liquigas-Fahrer nach einem Sturz, wie er alle Tage vorkommt, keine schlimmeren Verletzungen diagnostiziert. Backstedt fuhr schon bald wieder Rennen, zuletzt am Samstag Mailand-San Remo.

„Auf den ersten 185 Kilometern lief es rund und ich konnte einen guten Job für meine Teamkollegen machen“, so der 31jährige Hüne. „Aber dann schmerzte innerhalb von fünf Pedalumdrehungen mein Knie wieder und von da an war es eine Tortur.“

Backstedt, der nach einer guten Vorbereitung große Ziele für die Klassikersaison hatte, wird sich jetzt eingehend untersuchen lassen, um die Ursachen seiner Beschwerden feststellen zu lassen. „Ich will so schnell wie möglich wieder Wettkämpfe bestreiten“, gab er sich kämpferisch. „Ich habe immer noch genug Zeit, für die Klassiker in Topform zu kommen, aber das Zeitfenster schließt sich von Tag zu Tag mehr.“

Quelle: cyclingnews.com

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Critérium du Dauphiné (2.UWT, FRA)
  • Il Lombardia (1.UWT, ITA)
  • Radrennen Männer

  • Tour Bitwa Warszawska (2.2, POL)
  • Grand Prix Velo Erciyes (1.2, TUR)
  • Baltic Chain Tour (2.2, EST)
  • Dwars door het Hageland (1.Pro, BEL)
  • Tour de Ribas (1.2, UKR)
  • Tour of Taiyuan (2.2, CHN)