Besuch in Salzburg

Merckx: Boonen wird wieder Weltmeister

15.03.2006  |  Zum Abschluss seines einwöchigen Skiurlaubes in Saalbach-Hinterglemm besuchte Radsport-Legende Eddy Merckx auf Einladung der Stadt Salzburg den Austragungsort der nächsten Straßen-WM und besichtigte dort den Parcours.

"Die Strecke ist nicht allzu schwer“, meinte der fünffache Tour-Sieger in der anschließenden Pressekonferenz. „Auch die Steigungen sind für die Profis kein Problem. Die 22 Kilometer lange Runde ist nicht mit den Parcours der letzten Jahre zu vergleichen. Durch die Länge der Runde wird es den großen Nationen mit neun Fahrern sehr schwer fallen, das Rennen zu kontrollieren."

Für den „Kannibalen“, der in seiner einzigartigen Karriere 525 Straßenrennen gewnnen konnte, steht bereits jetzt der Top-Favorit fest: "Ich glaube, Tom Boonen wird in Salzburg seinen WM-Titel von Madrid verteidigen“, so Merckx. „Im erweiterten Favoritenkreis sehe ich noch Alessandro Petacchi und Paolo Bettini. Und die Östrreicher haben mit Bernhard Eisel ein heißes Eisen im Feuer!" Die größte Ungewissheit resultiert nach den Worten von Merckx aus dem späten Zeitpunkt der Titelkämpfe: „Sie findet am Ende einer langen Saison statt. Da müssen die Favoriten schauen, wie sie ihre Form bis dahin konservieren."

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • La Route D´Occitanie - La (2.1, FRA)