Vertrag um fünf Jahre verlängert

GP Schwarzwald: Zukunft gesichert

Von Matthias Seng

22.02.2006  |  Neuer Name, gesicherte Zukunft: Aus dem GP Schwarzwald wird ab 2006 der GP Triberg-Schwarzwald. Hintergrund der Namenserweiterung ist die Verlängerung des Vertrags zwischen dem Veranstalter und der Stadt Triberg um weitere fünf Jahre.

Am 3. Juni 2006 wird das Eintagesrennen durch den Schwarzwald zum fünften Mal ausgetragen. Das Fahrerfeld wird den anspruchsvollen, 23,2 Kilometer langen Rundkurs siebenmal absolvieren und dabei knapp 4.000 Meter Höhendifferenz und Steigungen bis zu 18 Prozent bewältigen müssen. Start- und Ziel des „Ritts durch den Schwarzwald“ ist im Kurort Triberg.

Die Austragung im vergangenen Jahr war auch dank Jan Ullrich ein Zuschauermagnet. Rund 30.000 Zuschauer pilgerten an den Rundkurs und bejubelten den Sieg von Gerolsteiner-Profi Fabian Wegmann. Ullrich, der das Rennen als Vorbereitung auf die Tour nutzte, lieferte eine ordentliche Vorstellung ab und wurde Fünfter.

Am Tag nach dem Profi-Rennen der Kategorie 1.1 werden die "Jedermänner" an den Start gehen. Sie werden zwischen drei verschiedenen Strecken auswählen können: die "Feldbergrunde" mit 258,2 km und 5.500 Höhenmetern; die "Kandelrunde" mit 180 km und 3.500 Höhenmetern; sowie die "Hexenlochrunde" mit 114,5 km und 2.000 Höhenmetern. Über 500 Hobbyfahrer nahmen im letzten Jahr die Strapazen auf sich. Bis zu 750 Freizeitfahrer erwarten die Veranstalter in diesem Jahr.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Gree-Tour of Guangxi (2.UWT, CHN)
  • Radrennen Männer

  • Chrono des Nations (1.2U, FRA)
  • Chrono des Nations (1.1, FRA)
  • Japan Cup Cycle Road Race (1.HC, JPN)