Lehre geschafft, jetzt kann´s losgehen

Ciolek wird 2006 einer der "Fab Four"

Von Matthias Seng

21.02.2006  |  Die Lehrzeit des deutschen Straßenmeisters Gerald Ciolek (Wiesenhof-Akud) ist vorbei – zumindest bei seinem Arbeitgeber Ford. Wie das Team meldete, hat das 19 jährige Sprinttalent mittlerweile alle seine Prüfungen bestanden. Während der Ausbildungszeit konnte Ciolek in der Regel nur nachmittags trainieren.

"Ich bin froh, dass ich es geschafft habe, trotz der verkürzten Lehrzeit eine ordentliche Prüfung abzulegen“, sagte Ciolek vor seiner Abreise ins Trainingslager nach Mallorca. „Jetzt bin ich im Kopf frei und kann mich endlich ganz meiner Leidenschaft, dem Radsport, widmen." Dort wird er sich auf seinen ersten Saisoneinsatz beim belgischen Frühjahrsklassiker Het Volk vorbereiten.

In der kommenden Saison wird Ciolek zudem unter ganz besonderer Beobachtung stehen. Das Radsportmagazin Procycling hat ihn für 2006 in die Liste der „Fab Four“ aufgenommen – vier vielversprechende Fahrer, die das ganze Jahr über begleitet werden. Jeden Monat bekommen die Leser der renommierten Zeitschrift den aktuellen Stand über die Entwicklung der Auserwählten mitgeteilt.

In den vergangenen Jahren waren Fahrer wie Thomas Dekker, Mickael Rasmussen oder Damiano Cunego im „Fab Four Club“ - eine Tatsache, die Ciolek zusätzlich motivieren sollte.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Gree-Tour of Guangxi (2.UWT, CHN)