43. Trofeo Laiguelia

Schafft Zabel an der Riviera den ersten Sieg?

Von Matthias Seng

14.02.2006  |  Erik Zabel wird sein neues Team Milram bei der 43. Trofeo Laiguelia in Italien anführen. Der 35 jährige Sprinter hat in der noch jungen Saison zwar schon einige Podiumsplatzierungen zu verzeichnen, wartet aber noch auf seinen ersten Sieg.

Bei dem 183 Kilometer langen Rennen an der Riviera wird er allerdings auf starke, vornehmlich italienische Konkurrenz treffen. Quick.Step hat mit Olympiasieger Paolo Bettini und Filippo Pozzato gleich zwei endschnelle Fahrer nominiert. Pozzato konnte das Rennen zudem in den Jahren 2003 und 2004 bereits gewinnen und wäre bei einem erneuten Sieg alleinige Rekordhalter.

Ebenfalls stark einzuschätzen sind Luca Paolini und Franco Pellizotti (Liquigas), der ehemalige Weltmeister Igor Astarloa (Barloworld), der schnelle Brasilianer Murilo Fischer (Naturino - Sapore di Mare) sowie Zabel Teamkollege Mirco Celestino. Im letzten Jahr gewann der mittlerweile für T-Mobile fahrende Luxemburger Kim Kirchen, der diesmal aber nicht dabei sein wird.

An dem Rennen, das die italienische Frühjahrssaison einläutet, werden 24 Mannschaften teilnehmen, davon sind sechs ProTour-Teams.
RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine