Kommentar

Armstrong siegt wie immer – oder nicht!

Von Pit Weber

12.07.2005  |  Es ist wie immer! Am ersten Berg greift Armstrong an und die Tour ist entschieden! Oder doch nicht?

In diesem Jahr scheint einiges anders zu sein, was ein Fünkchen Hoffnung glimmen läßt.

Lance Armstrong wirkt nicht so überlegen wie bei seinen sechs Toursiegen in Folge. Er konnte mit seinem Antritt an der steilsten Stelle elf Kilometer vor dem Ziel in Courchevel nicht alle Konkurrenten abhängen. Valverde blieb bis zum Schluss bei ihm, Rasmussen und Mancebo hielten lange mit.

Im Gegensatz zu den letzten Jahren ist Jan Ullrich nicht aus verschiedenen Gründen krank oder in mangelhafter Form an den Start gegangen. Vor den beiden schweren Stürzen war der deutsche Herausforderer in sehr guter körperlicher Verfassung. Die Blessuren verheilen, die Form bleibt.

„Er kann noch aAufholen“, warnt Lance Armstrong.

Wir hoffen, dass er Recht hat - für eine spannende Tour de France!

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine