Weltmeister und Olympiasieger Daniel Becke in Lorsch

10.07.2005  |  Organisator Algis Oleknavicius hat das wohl bestbesetzte Fahrerfeld eines Rundstreckenrennens beim ENTEGA Grand Prix rund um die Volksbank am 1. August in Lorsch am Start. Zu den Top-Fahrern gehört der Erfurter Daniel Becke vom Team Illes Baleares. Der Zeitfahrspezialist fürchtet bei der Tour nicht die Herausforderung, eher schon Regen in den Bergen. Es ist seine dritte Tour-Teilnahme. Beim Mannschaftszeitfahren in den vergangenen beiden Jahren gab es jeweils Rang drei. Auch für den Lorscher Pysiotherapeuthen Volker Albert ist Daniel Becke kein Unbekannter. Der Erfurter durfte sich schon etliche Male während den Top-Events als Bahnfahrer durchkneten lassen. Auf der Bahn ist Daniel Becke auch Weltmeister und Olympiasieger geworden. In Sydney holte sich Becke mit dem Vierer auf der Bahn die Goldmedaille in Weltrekordzeit.

Erstmals blieb eine Mannschaft unter den magischen vier Minuten. Im gleichen Jahr verteidigte die Mannschaft den Weltmeistertitel. Militärweltmeister, Junioren- Vizeweltmeister, Deutscher Meister – die Erfolge auf der Bahn waren beeindruckend. Doch auch auf der Straße fühlt sich der Erfurder mit Lieblingsspeise Salzfleisch mit Spätzle und Eis sichtlich wohl. Rang 19 bei der Deutschland-Tour im vergangenen Jahr, Rang 16 bei der Holland-Rundfahrt oder ein Sieg beim internationalen Kriterium Rund um Essen zeigen, dass Daniel Becke nicht zu Unrecht als starker Teamfahrer bei der Tour dabei ist. In Lorsch wird der Olympiasieger und Weltmeister den Spitzenfahrern auf dem 81 Kilometer Rundkurs Paroli bieten. In Heppenheim im vergangenen Jahr raste Daniel Becke knapp hinter dem Siegerduo Ullrich/Voigt als Fünfter über die Ziellinie.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Gree-Tour of Guangxi (2.UWT, CHN)
  • Radrennen Männer

  • Chrono des Nations (1.2U, FRA)
  • Chrono des Nations (1.1, FRA)
  • Japan Cup Cycle Road Race (1.HC, JPN)