Heute Mannschafts-Zeitfahren

Armstrong: "Ich will Gelb!"

Von Pit Weber

05.07.2005  |  Heute zeigt die Tour zum ersten Mal, wer wirklich um den Sieg kämpft. Im großen Mannschaftszeitfahren wird die Gesamtwertung geordnet.

„Ich will Gelb“, hat Lance Armstrong seinem Discovery Channel ins Auftragsbuch diktiert. Mit der Wichtigkeit der Aufgabe will der gewiefte Taktiker und gute Psychologe jeden Schlendrian seiner Mannschaft unterbinden.

Die beiden letzten Mannschafts-Zeitfahren konnte der sechsmalige Toursieger mit seinem Team gewinnen. Jetzt fürchtet er, dass seine Helfer an einen Automatismus glauben. Armstrong: „Man darf sich nicht mit der Sicherheit ins Bett legen, am anderen Tag das Mannschafts-Zeitfahren zu gewinnen. CSC und Phonak sind auch sehr stark.“

Mit dem Coup am heutigen Tag will er - wie letztes Jahr - seiner Mannschaft das Gefühl der Stärke geben. Armstrong: „Wir wollen zeigen, dass wir die Besten sind.“ Dabei rechnet er aber nicht damit, wie 2004 komplett anzukommen. Armstrong: „Auf der schweren Strecke werden sich wohl ein oder zwei ausklinken.“

Für T-Mobile-Team geht es heute fast schon um alles. Verlieren sie zuviel Zeit auf Armstrong, hat es Jan Ullrich sehr schwer, Armstrong noch einzuholen. „Ich habe Vertrauen zu meiner Mannschaft. Sie wird sich voll reinhauen und dann schauen wir“, erklärt der Rostocker. Für ihn haben die Einzelwertungen im Eröffnungszeitfahren keine Aussagekraft. „Im Mannschaftszeitfahren kommt es auf die Harmonie an. Die stimmt bei uns“, glaubt Ullrich, der sich nach eigenen Angaben vom schweren Sturz fast wieder erholt hat.

Am Vormittag fährt er mit seiner Truppe die Strecke ab, um einen Eindruck zu bekommen. Um 15.40 Uhr wird`s ernst. Armstrong geht mit seinem Discovery Channel um 15.55 Uhr auf die Strecke. CSC und Basso sind als Letzte um 16 Uhr an der Reihe. Im Live-Ticker von Radsport aktiv können sie alles hautnah miterleben.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Gree-Tour of Guangxi (2.UWT, CHN)