City Nacht von Gelsenkirchen

André Schulze ist derzeit unschlagbar

30.05.2005  |  An André Schulze geht in dieser Saison offensichtlich kein Weg vorbei. Der 30-Jährige entwickelt sich mehr und mehr zum Siegfahrer für das deutsche Continental Team Sparkasse. Jüngste Erfolge für Schulze: Siege bei der 12. City Nacht von Gelsenkirchen und beim „Großen Sparkassen-Preis” auf der Düsseldorfer Nobel-Einkaufsmeile „Kö”.

„Das war natürlich auch ein Triumph unserer starken Mannschaft. Wir arbeiten sensationell gut zusammen”, kommentierte Schulze das 80 km lange Rennen in Gelsenkirchen, das mit seinem fünften Saisonsieg endete. Als großer Vorteil erwies sich wieder einmal die Unberechenbarkeit des Teams. Ob André Schulze, Andreas Beikirch, Lars Teutenberg, Klaus Mutschler, Alexander Gottfried, Carlo Westphal oder Thomas Fothen, alle besitzen das Potential, um ein Rennen entweder im Sprint oder aber im Alleinganz zu entscheiden.

So auch in Gelsenkirchen, wo Schulze zusammen mit dem Tschechen Richard Faltus nach mehreren Versuchen schließlich die Flucht gelang. Bei hohem Tempo verteidigte dieses Duo bis zur Rennhälfte einen Vorsprung von ca. 40 Sekunden auf die Verfolgergruppe, in auch die beiden Sparkassen-Fahrer Klaus Mutschler und Alexander Gottfried vertreten waren. Im Finale setzte sich Schulze dann mit einem vehementen Antritt gegen seinen Fluchtgefährten Faltus durch. Im spurt der Verfolger sicherte sich Klaus Mutschler sich Platz vier, während Alexander Gottfried als Neunter den guten Auftritt des Teams komplettierte.

Wie wertvoll und erfolgreich Teamarbeit sein kann, zeigte sich dann beim „Großen Sparkassen-Preis” auf der Düsseldorfer Nobel-Einkaufsmeile „Kö”. Wieder waren es die Sparkassen-Männer, die in der nodrhein-westfälischen Landeshauptstadt die Initiative ergriffen. Lars Teutenberg und Andre Schulze gelang es sich abzusetzen. Mit dabei waren noch Teutenbergs Bruder Sven sowie Stefan Schruff (BP Bayer Worringen). Später gesellte sich zudem noch Italien-Profi Jörg Ludewig (Domina Vacanze) zu dem Quartett. Im Finale stellte sich Lars Teutenberg dann in den Dienst der Mannschaft, zog mustergültig für André Schulze den Sprint an. Der hatte keine Mühe Sven Teutenberg und Stefan Schruff auf die Plätze zu verweisen. „Ich muss mich schon bei Lars bedanken, das war wirklich professionell”, freute sich Schulze in Düsseldorf über seinen sechsten Saisonsieg und die Vorarbeit seines Teamkameraden Lars Teutenberg.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Binck Bank Tour (2.UWT, INT)
  • Radrennen Männer

  • Vuelta a Burgos (2.HC, ESP)
  • Puchar Mon (1.2, POL)
  • Memorial Henryka Lasaka (1.2, POL)
  • Czech Cycling Tour (2.1, CZE)
  • Arctic Race of Norway (2.HC, NOR)
  • The Larry H.Miller Tour of (2.HC, USA)