Bayern-Rundfahrt

T-Mobile mit großen Namen

Von Matthias Seng

24.05.2005  |  Mit großen Namen in seinem Aufgebot wird T-Mobile bei der am Mittwoch beginnenden fünftägigen Bayern-Rundfahrt antreten. Nach einer vierwöchigen Wettkampfpause wird Andreas Klöden erstmals wieder ins Renngeschehen eingreifen. Klöden rechnet allerdings nicht mit einem ähnlich guten Ergebnis wie im Vorjahr, als in der Endabrechnung nur Jens Voigt vor ihm stand. "Nach meiner Pause ist es nun wichtig, Rennkilometer zu sammeln und meine Form zu testen", setzt sich der 29-Jährige zunächst bescheidene Ziele.

Sein T-Mobile-Team zählt zu den stärksten der insgesamt 15 gemeldeten Mannschaften. Wer hat schließlich schon einen Tour-Zweiten (Klöden) und einen Tour-Dritten (Winokurow) in seinem Aufgebot? Dazu kommen mit Steffen Wesemann der Sieger der letztjährigen Flandern-Rundfahrt und mit Giuseppe Guerini ein erfahrener Edelhelfer für die Berge, der auch schon einen Tour-Etappensieg auf seinem Konto hat. Und mit Andreas Klier hat der Bonner Rennstall einen weiteren Klassiker –Spezialisten dabei, der nach seiner Verletzung allerdings erst wieder, ähnlich wie Klöden, in Fahrt kommen muss. Das T-Mobile-Aufgebot wird vervollständigt durch die beiden Neuprofis Bas Giling und Bernhard Kohl.

Frans van Looy, T-Mobiles Sportlicher Leiter auf den fünf Etappen zwischen Kempten im Allgäu und Neumarkt in der Oberpfalz, gibt sich auf der Team-Website dann zuversichtlich: " Alle sind gut trainiert, gesund und hoch motiviert. Wir wollen die Bayern-Rundfahrt offensiv angehen und sie von Beginn an mitgestalten."

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour du Limousin - Nouvelle (2.1, FRA)
  • Baltic Chain Tour (2.2, EST)
  • PostNord Danmark Rundt - Tour (2.HC, DEN)
  • Colorado Classic (2.HC, USA)