„Armstrong und Ullrich haben mehr Klasse“

Godefroot redet Winokurow klein

Von Matthias Seng

27.04.2005  |  Zwei Teammanager, eine Meinung. Überraschenderweise stimmen Johan Bruyneel (Discovery Channel) und Walter Godefroot (T-Mobile) im Urteil über die Chancen auf einen Tour-Sieg von Alexander Winokurov überein. Dass Bruyneel dem Sieger von Lüttich-Bastogne-Lüttich keine großen Aussichten auf einen Tour-Sieg einräumt, erscheint verständlich. Dass aber Goodefroot ins gleich Horn stößt und die Möglichkeiten des eigenen Fahrers kleinredet, erstaunt dann doch einigermaßen.

Dem Internetportal Sportwereld.be sagte Bruyneel: „Ich habe Winos dritten Platz bei der Tour 2003 nicht vergessen. Man darf ihm keinen Freiraum geben. Er gibt niemals auf und nutzt jede Gelegenheit zur Attacke. Aber ich sehe nicht, wie er die Tour gewinnen könnte. Seine Kletterqualitäten sind begrenzt, Lance und Ullrich sind ihm da überlegen.“ In der T-Mobile–Taktik mit gleich drei Kapitänen –Ullrich, Winokurowv und Klöden - sieht der Belgier kein großes Problem für Armstrong. „Ich weiß nur, dass keiner von den Dreien Lance bisher schlagen konnte“, bilanzierte Bruyneel.

In Sachen Winokurov teilt T-Mobile-Chef Godefroot die Ansicht seines Kollegen und Konkurrenten. „Theoretisch kann Winokurow die Tour zwar gewinnen“, sagte Godefroot, schränkte aber sogleich ein: „Er besitzt einfach nicht diese unvergleichliche Klasse im Zeitfahren oder in den Bergen, so wie Armstrong und Ullrich besitzt. Aber glücklicherweise dauert die Tour drei Wochen und in dieser Zeit wird Wino sicher seine Chance bekommen.“

Und dann erwies der Teamchef seinem Fahrer, der T-Mobile erst am vergangenen Sonntag von der langen sieglosen Zeit erlöst hat, doch noch seine Referenz: „Winokurow ist robust – er biegt sich, aber er bricht nicht. Er ist einer der besten Fahrer, die wir je unter Vertrag hatten. Eine Mannschaft voller Winos – das wäre ein einfacher Job.“ Schließlich machte Godefroot dem Kasachen mit einem historischen Rückblick doch noch Mut: „Man hat Lucien Aimar im Jahr 1966 auch nicht zugetraut die Tour zu gewinnen – und er hat es doch geschafft. Und Winokurow ist ein besserer und kompletterer Fahrer als der Franzose. Also...“

(Quelle:cyclingnews.com)

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine