Schweiz-Rundfahrt

Ullrich wehrt erste Attacke von Sinkewitz ab

16.06.2004  |  Adelboden (pw) - Jan Ullrich konnte im Nieselregen die ersten Angriffe auf sein Gold-Trikot abwehren! „Wir sind noch zu sechst. Heute ist keiner auf der Strecke geblieben“, scherzte der der Spitzenreiter der Schweiz-Rundfahrt direkt nach der Zieleinfahrt im Wintersportort Adelboden (1368 m), um dann ernst fortzufahren: „Am Schluss war es richtig anstrengend. Die letzten zwei Kilometer hatte ich nicht so steil eingeschätzt.“

Mit einer schnellen Attacke versuchte besonders Patrik Sinkwitz (23) sein Glück. Der Gewinner der Deutschland Tour kam aber nur 30 Meter weg, bis Ullrich an der Spitze des Feldes das Loch wieder zufuhr. Ullrich: „Ich habe gezeigt, dass ich auch bei diesem Wetter gut fahren kann.“

„Es war noch nicht steil genug“, meinte Sinkewitz, der in den nächsten Tagen versuchen wird, Ullrich das Gold-Trikot abzuknöpfen. Nach der ersten Bergankunft in Adelboden (2. Kategorie), geht es ab Donnerstag ins Hochgebirge. Mit Sustenpass (2224 m) und Klausen (1948 m) muss Ullrich in diesem Jahr die ersten Berge der Hors-Categorie in Angriff nehmen. Ullrich: „Solange ich das Trikot habe, werde ich kämpfen. Aber nicht um jeden Preis. Meine Mannschaft werde ich nicht verschleißen. Schließlich wollen wir noch zur Tour.“

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de Suisse (2.UWT, SUI)
  • Radrennen Männer

  • Giro Ciclistico d´Italia (2.2U, ITA)
  • Tour of Slovenia (2.HC, SLO)
  • ZLM Tour (2.1, NED)
  • La Route d´Occitanie - La (2.1, FRA)
  • La Route d´Occitanie - La (2.1, FRA)
  • Tour de Beauce (2.2, CAN)