Select-Tour: Obwaller verliert Führungstrikot an Homolka

22.05.2004  |  Bei unwirtlichen Wetterbedingungen mit nur 10 Grad Plus brachte die dritte Etappe der Steiermark Rundfahrt einen Umsturz im Gesamtklassement. Der Hervis-Fahrer Hans Peter Obwaller gab das Trikot kampflos an den Hervis-Fahrer Adam Homolka ab. Den Etappensieg von Mureck nach Mureck über 159 Kilometer sicherte sich Arno Kaspret.

Die rennentscheidende Situation ereignete sich bereits nach der ersten Sprintwertung bei Kilometer 30. Zwölf Fahrer konnten sich vom Feld absetzen und den Vorsprung kontinuierlich ausbauen. Im Feld, wo sich Hans-Peter Obwaller befand, gab es keine Ambitionen, den Ausreißern nachzufahren. Im Ziel hatte das Peloton einen Rückstand von 5:01 Minuten. Bis 15 Kilometer vor dem Ziel fuhr die Spitzengruppe geschlossen, dann verlor bei der vorletzten Bergwertung unter anderem Rok Jerse, der imaginäre Träger des Führungstrikots, den Anschluss. Bei der letzten Bergwertung zerfiel die Spitzengruppe völlig, ein Quartett mit Arno Kaspret, Adam Homolka, Stefan Rucker und Tobias Erler hielt sich an der Spitze. Den Zielsprint gewann schließlich der 40-jährige Arno Kaspret (Rapso Knittelfeld) vor dem Deutschen Tobias Erler (Wacker Burghausen). Adam Homolka (Hervis Apo Sport Linz), der neue Mann in Gelb, und Stefan Rucker (Elk Haus Simplon) kamen mit acht Sekunden Verspätung ins Ziel.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Gree-Tour of Guangxi (2.UWT, CHN)