Homolka gewinnt Sekundenkrimi bei Select-Tour

23.05.2004  |  Adam Homolka, der 25-jährige Fahrer von Hervis Apo Sport Linz, nahm die letzte Etappe der Select-Tour Steiermark mit einem Vorsprung von nur zwei Sekunden auf Elk-Profi Stefan Rucker in Angriff.

Nach schweren 141 Kilometern gab es im Gesamtklassement trotz verbissener Attacken von Stefan Rucker und seiner Teamkollegen keine Veränderung mehr. Nach rund 65 Kilometern hatte sich eine Gruppe mit 16 Fahrern, von denen niemand eine Gefahr für die Führenden im Gesamtklassement darstellte, gebildet. Die Spitzengruppe konnte ihren Vorsprung über die letzten vier Runden (je 10 km) in Gleisdorf halten. Im Zielsprint feierte der Corratec-Fahrer Werner Faltheiner schließlich seinen ersten Sieg in der Saison.

Nach dem Gewinn des Uniqa Classic 2002 und dem dritten Platz bei der tschechischen Meisterschaft im letzten Jahr feierte der seit 2001 in Österreich fahrende Adam Homolka einen weiteren großen Erfolg in seiner Karriere. Und das, obwohl er erst seit Februar des Jahres wieder auf dem Rad sitzt. "Davor musste ich sieben Monate pausieren. Ich litt an einer Virusinfektion, deren Ursachen bis dato noch nicht bekannt sind. Die Ärzte haben mir schon geraten, mit dem Rad fahren aufzuhören. Zum Glück bin ich dem Ratschlag nicht gefolgt", so der sympathische Tscheche.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Giro d´Italia (2.UWT, ITA)
  • Radrennen Männer

  • Tour of Limpopo (2.2, RSA)
  • 4 Jours de Dunkerque / Grand (2.HC, FRA)
  • Vuelta Aragón (2.1, ESP)
  • Tour d´Eure-et-Loir (2.2, FRA)
  • Grand Prix Criquielion (1.2, BEL)
  • Rás Tailteann (2.2, IRL)
  • Tour of Japan (2.1, JPN)