Acht Straßenvierer ermitteln ihren Meister

14.05.2004  |  Ein erster Höhepunkt der Cologne Classic am Pfingstmontag wird das Vierer-Mannschaftszeitfahren sein. Acht Teams sind ab 12.40 Uhr am Start auf dem 2,2 Km langen Rundkurs in Köln-Longerich, um das schnellste Rad-Quartett auszufahren.

Die Gespanne kommen aus vier Nationen und als Favorit gilt das "gemischte" Team bestehend aus zwei Europameistern, einem Olympia-Sieger und dem ehemaligen Australischen Meister. Neben Tschechien, Luxemburg und Belgien gehen in der "Viererbande" Andreas Beikirch und Andreas Kappes gemeinsam mit Scott McGrory sowie Jason Phillips an den Start.

Im Hauptrennen um 16 Uhr treten dann alle wieder mit insgesamt 180 Startern gegeneinander in die Pedale.

Der amtierende Deutsche Meister der Jugend im Vierermannschaftszeitfahren ist der RRC Günther. Die acht Fahrer aus dem Marcel-Wüst-Junior-Team gehen mit einer Sondergenehmigung des Verbands an den Start.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Giro d´Italia (2.UWT, ITA)
  • Radrennen Männer

  • Rás Tailteann (2.2, IRL)
  • Tour of Japan (2.1, JPN)