Klöden: Ellbogen nur geprellt

03.05.2004  |  Glück im Unglück für Andreas Klöden. Der beim Sturz in Frankfurt verletzte Ellbogen ist nicht gebrochen, sondern nur geprellt. Nach ersten Untersuchungen hatte T-Mobile-Arzt Dr. Schmid das Schlimmste befürchtet. Nach einem weiteren Röntgen in der Uni-Klinik Freiburg konnte der Mediziner Entwarnung geben. Schon am Montag trainierte Klöden wieder, um sich auf die Bayern-Rundfahrt (ab 19. Mai) vorzubereiten.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • World Championships - ITT (WC, SUI)