Thüringen - Rundfahrt - Teilnehmende Mannschaften und Rahmenprogramm stehen fest

26.04.2003  |  25.04.03 – Die 20 teilnehmenden Mannschaften der diesjährigen Thüringen-Rundfahrt der U 23 vom 5. – 11. Mai stehen fest. Nach dem Bundesligarennen der U 23 in Wörth wurden die Teams Motorpark Oschersleben, Winfix Techem Berlin und Wiesenhof Leipzig vom Sportlichen Leiter Andreas Bach für die drei noch ausstehenden Plätze nominiert. Nun konzentriert sich das Interesse in den Etappenstädten Sonneberg, Bad Salzungen, Behringen, Heilbad Heiligenstadt, Saalfeld und Bad Berka auf das Rahmenprogramm vor Ort. „Schließlich lebt die Tour von der Begeisterung der Bevölkerung für ihre Rundfahrt“, so Christian Bergemann von der ausrichtenden HT SportMarketing GmbH. Deshalb soll das Angebot an den Etappenorten entlang der Tour junge wie ältere Menschen ansprechen und „ein Fest für die ganze Familie“ sein.

Hauptattraktion des Rahmenprogramms wird der Triebeser Motorrad-Artistik-Verein mit seinen waghalsigen Darbietungen sein. Der Thüringen-Rundfahrt angemessen handelt es sich hierbei um eine „aus dem Land hervorgegangene Weltklasseleistung auf zwei Rädern“, so Bergemann weiter. Dieser Verbund ist einzigartig weit über die Region hinaus; er wurde vor über 50 Jahren als Kunst-fahrgruppe Triebes gegründet. Aus der Formation gingen die letzten DDR-Meister in dieser Disziplin hervor. Noch in markanter Erinnerung ist auch der Rekord von 56 Motorradakrobaten auf einem Seitengespann, der 1993 aufge-stellt wurde. Der Einsatz der Motorrad-Artisten aus Triebes ergab sich durch eine notwendig gewordene Programmänderung vor Beginn der Rundfahrt, die deutlich macht, daß hier nur „life“ gearbeitet wird: Die ursprünglich an dieser Stelle geplante „Kubys Hochseilshow“, die Spitzenakrobatik auf dem Seil bietet, kann leider nicht stattfinden, weil sich der Hauptdarsteller bei den Proben einen Schulterbruch zugezogen hat. Die Triebeser Motorrad-Artisten treten auf am Donnerstag, Freitag, Samstag und Sonntag.

Sämtliche Attraktionen wären ohne Sponsoren nicht möglich. Diese unterstüt-zen die Tour nicht nur mit handfestem wirtschaftlichem Engagement, sondern auch mit viel Ideenreichtum.
Schließlich geht es darum, die Erlebbarkeit ihrer Produkte im Zusammenhang mit der Thüringen-Rundfahrt deutlich zu machen. Das wird am jeweiligen Auf-treten vor Ort deutlich. Antenne Thüringen kümmert sich beispielsweise um ein Animationsprogramm für die kleinsten Zuschauer. Am Promotion-Stand von TEAG werden unter anderem Energie-Riegel verteilt. Bei ThüringenGas gibt es im „Thüringen-Rundfahrt-Gewinnspiel“ an jedem Tag eine schicke Radsport-Ausstattung und am letzten Tag in Sonneberg ein Rennrad aus der Jens-Fiedler-Radsport-Kollektion zu gewinnen. Damit möchte das Unternehmen „das Fest für die ganze Familie in die Stadt bringen“. Am großen Stand der Sparkas-sen-Versicherung wird es viele Preise mit dem „Glücksrad“ geben und natürlich besondere Angebote vom SV-Kundenclub, der sich auch an KFZ-Versicherte wendet und die starke regionale Bindung verdeutlichen will. Davon unabhängig veranstalten die örtlichen Sparkassen noch einige Aktionen. Die Zeitungsgrup-pe Thüringen wird ebenfalls vertreten sein. Erwartungsgemäß werden die Rundfahrt-Sponsoren von der Köstritzer Schwarzbierbrauerei und von RöhnSprudel schon alleine mit ihren Produkten sehr präsent sein.

Mit dieser Aufzählung sind nur einige Hauptattraktionen erwähnt. An jedem Ort wird es viele unterschiedliche Initiativen regionaler Vereine, eine großes musi-kalisches Angebot und typische gastronomische Spezialitäten geben. Schließ-lich können Bürgermeister und Einwohner der Etappenorte mit dem Tritt in die Pedale etwas für ihre Städte tun. In einem Wettbewerb können diejenigen Kommunen einen ganzen Jazz-Frühschoppen gewinnen, die mit auf dem Marktplatz eigens aufgestellten Ergometern die meisten Kilometer erradeln.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • 58° G.P. Palio del Recioto - (1.2U, ITA)
  • Tour of the Alps (2.HC, ITA)
  • Tour of Croatia (2.1, CRO)