Kelderman, Selig und Schillinger im Krankenhaus

Bora-hansgrohe-Trainingsgruppe von Auto angefahren

Foto zu dem Text "Bora-hansgrohe-Trainingsgruppe von Auto angefahren"
Bora - hansgrohe im Trainingslager am Gardasee | Foto: Bora - hansgrohe / Christof Kreutzer

16.01.2021  |  (rsn) - Eine Trainingsgruppe des deutschen Teams Bora - hansgrohe ist am Gardasee bei einem Verkehrsunfall mit einem Auto zu Schaden gekommen. Wie der Raublinger Rennstall am Abend auf Twitter mitteilte, seien Wilco Kelderman, Rüdiger Selig und Andreas Schillinger mit Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht worden. Bei Neuzugang Kelderman und bei Selig wurde jeweils eine Gehirnerschütterung festgestellt, Schillingers Diagnose stehe noch aus.

Die anderen Fahrer der siebenköpfigen Trainingsgruppe konnten laut cyclingnews mit geringeren Verletzungen in das Teamhotel zurückfahren.

Die Fahrer, die ins Hotel zurückkehren konnten, waren laut cyclingnews Marcus Burghardt, Anton Palzer, Maximilian Schachmann und Michael Schwarzmann. Was sich genau abgespielt hat, ist noch nicht bekannt.

Bestätigt wurde die Meldung auch von Ide Schelling, der die gemeinsame Trainingsfahrt am letzten Tag des Teamcamps nach eigenen Angaben kurz zuvor beendet hatte. “Ein beschissenes Ende des Camps. Großer Crash mit einem Auto in meiner Gruppe, alle Jungs sind gestürzt“, schrieb der Niederländer auf Instagram. “Ich hatte einen kleinen Schutzengel auf meiner Schulter, da ich einer der wenigen war, die beschlossen hatten, die zusätzliche halbe Stunde nicht zu absolvieren.“

 

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • International Rhodes Grand (1.2, GRE)