DSM soll Team auf neues Level heben

Spekenbrink präsentiert milliardenschweren Sponser

Von Joachim Logisch

Foto zu dem Text "Spekenbrink präsentiert milliardenschweren Sponser "
Teamchef Spekenbrink präsentiert mit Moderatorin Orla Chennaoui den neuen Namensponsor | Foto: Team DSM

04.12.2020  |  (rsn) - Wenn die kommende Saison genauso perfekt anläuft, wie die Team-Präsentation, dann kann man vom Team DSM viel erwarten. Team DSM? Ja, unter diesem Namen wird die mit deutscher Lizenz startende WorldTour-Equipe Sunweb im nächsten Jahr antreten. Der Wechsel zum 22.000 Mitarbeiter starken und Milliarden schweren neuen Namensponsor war der Höhepunkt der online abgehaltenen Mannschafts-Vorstellung.

Eurosport-Moderatorin Orla Chennaoui führte durch den Livestream, zu dem die Fahrer aller Teams (Männer, Frauen, Development) ins sogenannte DSM Innovation Center in Geleen (Niederlande) zugeschaltet waren.

Im Studio wurden die neuen Trikots von Cees Bol, Floortje Mackaij und Development-Fahrer Casper van Uden vorgestellt. Sie haben nun die Grundfarbe Schwarz. Die beiden Blockstreifen bleiben erhalten und sind nun hellblau. Auf der Brust werden sie vom Logo des börsennotierten Chemie-Konzerns und den Buchstaben DSM unterbrochen.

In einer Aufzeichnung präzisierte Chef-Coach Rudi Kemna die Ziele für die neue Saison. "Wir wollen uns weiterentwickeln. Bei den Frauen ist das Ziel, an der Spitze zu bleiben, bei den Männern werden wir mit der Klassiker-Gruppe weiterarbeiten, die in diesem Jahr so erfolgreich war. Wir werden auch den Fokus auf den Sprint und das Lead Out legen und wir wollen unsere GC-Fahrer weiterentwickeln. In den Grand Tours werden wir wieder auf Etappenjagd gehen."

Liane Lippert, der im Corona-Jahr der Durchbruch gelang, und die die U23-Wertung der Women's WorldTour gewann, hat sich auch für 2021 viel vorgenommen. "Wir wollen das beste Frauen-Team der Welt werden", sagte sie.

Ihr deutscher Landsmann Nikias Arndt freut sich besonders auf die Zusammenarbeit mit den Entwicklern von DSM: "Wir können jetzt einen weiteren Schritt machen. Wir präsentieren ein Unternehmen, das uns als Person, als Fahrer sieht. Das ist das, was uns wichtig ist." 

Dabei setzt der Road Captain auf die Erfahrung und das Wissen, das DSM in Fragen der Ernährung und der Entwicklung von Fasern der Trikots, zum Beispiel zum Schutz bei Stürzen, mitbringt. Arndt: "Wir können direkt bei der Entwicklung mithelfen. Davon können wir profitieren.“

Vorgestellt wurde auch Neuzugang Romain Bardet, der sein Team wegen der Corona-Pandemie bisher nur virtuell kennenlernen konnte. "Ich will zunächst an den Basics arbeiten und nach einigen Klassikern einen Blick auf die Grand Tourwerfen, die mir am besten passt."

"Wir wollen mit der Unterstützung von DSM in der Technologie, der Ausrüstung und Ernährung ein neues Level erreichen", erhofft sich Teamchef Iwan Spekenbrink von der neuen Partnerschaft.

Interviews von der Team-Präsentation folgen hier auf radsport-news.com.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Vuelta al Tachira en Bicicleta (2.2, VEN)