Zeitfahrweltmeister gibt seinen Terminplan bekannt

Ganna: Giro und Olympische Spiele die großen Ziele 2021

Foto zu dem Text "Ganna: Giro und Olympische Spiele die großen Ziele 2021"
Filippo Ganna (Ineos Grenadiers) | Foto: Cor Vos

02.12.2020  |  (rsn) - Nachdem er sich vom Coronavirus auskuriert hat, kann Filippo Ganna (Ineos Grenadiers) mit der Vorbereitung auf die kommende Saison beginnen. Die will der Zeitfahrweltmeister in Argentinien bei der Vuelta a San Juan beginnen.

“Dann folgt Tirreno-Adriatico, ein Rennen, das ich in Zukunft gerne gewinnen würde. Danach werde ich Mailand-Sanremo, Paris-Roubaix, die Tour of the Alps den Giro d'Italia fahren, wo ich versuchen werde, Tao Geoghegan Hart zu einem weiteren Gesamtsieg zu verhelfen“, sagte der Italiener im Interview mit der Gazzetta dello Sport und kündigte damit an, was offiziell noch nicht feststeht: Sein britischer Teamkollege wird bei der ersten Grand Tour des Jahres vom 8. bis 30. Mai die Titelverteidigung angehen.

Gannas Hauptziel dagegen sind die Olympischen Spiele in Tokio, wo er sowohl auf der Bahn als auch im Zeitfahren Gold holen will. "Ich kann die Olympischen Spiele kaum erwarten", sagte der 24-Jährige, dessen Vertrag bei Ineos zwar zum Saisonende ausläuft - allerdings ist es ein offenes Geheimnis, dass Ganna auch künftig für den britischen Rennstall antreten wird.

Nach einer mehrwöchigen Rennpause im Anschluss an die Italien-Rundfahrt, bei der er in diesem Jahr mit vier Etappensiegen glänzte, wird sich Ganna bei den Bahn-Europameisterschaften Ende Juni auf Tokio vorbereiten. Wie der Plan für die zweite Saisonhälfte aussehen wird, steht noch nicht fest.

Filippo Gannas Rennkalender 2021:

24.-31. Januar: Vuelta a San Juan
10.-16. März: Tirreno-Adriatico
20. März: Mailand-Sanremo
11. April: Paris-Roubaix
19.-23. April: Tour of the Alps
8.-30. Mai: Giro d'Italia
23.-27. Juni: Bahn-Europameisterschaften
24. Juli: Olympische Spiele, Straßenrennen
28. Juli: Olympische Spiele, Zeitfahren
2.-8. August: Olympische Spiele, Bahnwettbewerbe

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Vuelta al Tachira en Bicicleta (2.2, VEN)