Ergebnisse Frauenrennen - September

Van der Breggen triumphiert zum sechsten Mal an der Mur

Foto zu dem Text "Van der Breggen triumphiert zum sechsten Mal an der Mur"
Weltmeisterin Anna van der Breggen (Boels - Dolmans) auf dem Weg zu ihrem sechsten Sieg beim Fleche Wallonne. | Foto: Cor Vos

30.09.2020  |  (rsn) - In der Rubrik "Ergebnisse Frauen" liefern wir in kompakter Form und unmittelbar nach Zieleinlauf einen kurzen Überblick über die Ergebnisse der wichtigsten UCI-Rennen.

30. September
Fleche Wallonne (1.WWT)
Anna van der Breggen (Boels - Dolmans) ist ihrer Favoritenrolle gerecht geworden und hat zum sechsten Mal in ihrer Karriere die Mur de Huy erobert. Die 30-jährige Niederländerin gewann vier Tage nach ihrem zweiten WM-Titel einmal mehr den Fleche Wallonne. An der berüchtigten und über 20 Prozent steilen Mauer von Huy setzte sich van der Breggen mit zwei Sekunden Vorsprung vor der Dänin Cecilie Uttrup Ludwig (FDJ Nouvelle Aquitaine Futuroscope) und sechs Sekunden vor ihrer niederländischen Landsfrau Demi Vollering (Parkhotel Valkenburg) durch.

Liane Lippert (Sunweb) fuhr als beste Deutsche auf den achten Platz und behauptete so ihre Führung in der WorldTour-Nachwuchswertung vor der Neuseeländerin Mikayla Harvey (Equipe Paule Ka), die Siebte wurde. Die WorldTour-Gesamtführung übernahm unterdessen van der Breggen mit ihrem Sieg von Lizzie Deignan (Trek - Segafredo), obwohl die Britin einen starken vierten Platz erreichte.

22. September
Belgische Meisterschaften:

Lotte Kopecky (Lotto Soudal) ist die neue Nummer 1 in Belgien. Fünf Tage nach ihrem Etappensieg beim Giro Rosa hat die 24-Jährige das nun auch im direkten Vergleich gegen Jolien D'Hoore (Boels - Dolmans) bei den Belgischen Straßenmeisterschaften noch einmal klargestellt. Kopecky bezwang D'Hoore im Duell Frau gegen Frau nach 131,6 Kilometern rund um Anzegem im Sprint. Das Duo brachte sechs Sekunden Vorsprung auf die erst 20-jährige Shari Bossuyt (NXTG Racing) mit ins Ziel, die Bronze holte. Zehn Sekunden nach Siegerin Kopecky kam das Hauptfeld über die Linie.

9. September:
Tour Cycliste Féminin International de l'Ardèche (2.1)(
Auf dem Podium hat Anna Kiesenhofer (Nationalteam Österreich) die 18. Auflage der einwöchigen Rundfahrt durch die Ardèche beendet. Beim souveränen Gesamtsieg der US-Amerikanerin Lauren Stephens (Team TIBCO - SVB) wurde die Österreichische Zeitfahrmeisterin mit 1:31 Minuten Rückstand Dritte. Zwischen den beiden sicherte sich die Spanische Doppelmeisterin Mavi García (Alé BTC Ljubljana / +0:38) den zweiten Platz. Als beste deutsche Teilnehmerin belegte Kathrin Hammes mit 13:21 Minuten Rückstand Rang neun.

Garcia war mit zwei Tagessiegen zum Auftakt die erfolgreichste Etappenjägerin und trug vier Tage lang das Führungstrikot, ehe es ihr Stephens auf der vorletzten Etappe abnahm.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Giro d´Italia (1.UWT, ITA)