Streckenpräsentation in Antwerpen

WM 2021 in Flandern wird eine Angelegenheit für Klassikerjäger

Foto zu dem Text "WM 2021 in Flandern wird eine Angelegenheit für Klassikerjäger"
Das Logo der UCI | Foto: Cor Vos

20.09.2020  |  (rsn) - Am Samstag wurde in Antwerpen der Parcours für die Straßen-Weltmeisterschaften 2021 in Flandern präsentiert. Der Zielstrich der Straßenrennen befindet sich in Leuven. Die Zeitfahren werden in Knokke gestartet.

Die 100. Straßenweltmeisterschaften finden vom 18. bis zum 26. September 2021 statt und sind ein Gemeinschaftsprojekt verschiedener flämischer Kommunen. In Antwerpen wird auf dem Grote Markt der Startschuss für die Straßenrennen Frauen, Männer und U23 fallen. Bevor es zum Ziel in Leuven geht, werden die Teilnehmer über zwei verschiedene Runden geschickt.

Die große Schleife führt über 32,2 Kilometer und sechs, eher unbekannte Anstiege. Am meisten Spektakel verspricht die Moskesstraat, ein kurzer Kopfsteinpflasteranstieg mit einer Maximalsteigung von 17 Prozent.

Die kleine Runde in Leuven ist 15,5 Kilometer lang. Sie ähnelt stark dem Parcours des GP Jef Scherens, der dort jährlich ausgetragen wird. Der bekannteste und schwerste Anstieg ist die Wijnpers. Insgesamt hat das Eliterennen der Männer offiziell 2562 Höhenmeter bei einer Gesamtlänge von 267,7 Kilometer.

Alle Zeitfahren werden auf dem Zeedijk in Knokke gestartet. Das Eliterennen der Männer wird über 43,3 komplett flache Kilometer führen und für alle Kategorien in Brügge enden.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Giro d´Italia (1.UWT, ITA)