55. Auflage im langen Tour-Schatten

Tirreno-Adriatico ohne MZF, aber mit zusätzlicher Etappe

Foto zu dem Text "Tirreno-Adriatico ohne MZF, aber mit zusätzlicher Etappe "
Die Streckenkarte des 55. Tirreno-Adriatico | Foto: RCS Sport

04.08.2020  |  (rsn) – Die 55. Auflage von Tirreno-Adriatico steht in diesem Jahr im langen Schatten der Tour de France. Verantwortlich dafür ist die Corona-Pandemie, die den internationalen Rennkalender über den Haufen warf und dafür sorgte, dass die italienische Fernfahrt von ihrem angestammten März-Termin in den Spätsommer verschoben werden musste.

Das Rennen findet nun vom 7. -14. September und damit parallel zur zweiten Woche der Frankreich-Rundfahrt (29. August - 20. September) statt. Während jedoch zahlreiche andere Wettbewerbe verkürzt werden mussten, erhielt Tirreno-Adriatico sogar einen Tag mehr und führt nun über acht statt bisher sieben Etappen.

Die diesjährige Ausgabe des “Rennens zwischen den beiden Meeren“ hält nach Angaben der Organisatoren von RCS Sport drei Etappen für die Sprinter bereit; dazu kommen zwei hügelige Teilstücke für Finisseure sowie zwei Bergetappen - einschließlich einer Bergankunft in Sarnano-Sassotetto. Tirreno-Adriatico und endet am 14. September mit dem traditionellen zehn Kilometer langen und brettebenen Einzelzeitfahren von San Benedetto del Tronto. Dagegen fehlt diesmal ein Teamzeitfahren, mit dem die Fernfahrt in den vergangenen Jahren eröffnet worden war.

Zur Sonderseite mit Etappenplan.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine