Folge der Corona-Krise

Steigt McLaren beim Bahrain-Team aus?

Von Christoph Adamietz

Foto zu dem Text "Steigt McLaren beim Bahrain-Team aus?"
Hermann Pernsteiner (Bahrain - McLaren) | Foto: Cor Vos

13.07.2020  |  (rsn) – Seit sechs Monaten ist McLaren Namenssponsor beim Team Bahrain – McLaren. Zum Ende des Jahres soll damit allerdings schon wieder Schluss sein, wie cyclingnews.com meldet. Der Sportwagenhersteller war durch die Corona-Pandemie in finanzielle Bedrängnis geraten und musste in der Folge zahlreiche Mitarbeiter entlassen. Ein Ausstieg aus dem Team, dem auch die Deutschen Phil Bauhaus und Marcel Sieberg sowie die Österreicher Marco Haller und Hermann Pernsteiner angehören, scheint deshalb der nächste Schritt, um der Krise zu begegnen.

Schon in den vergangenen Monaten konnte McLaren dem finanziellen Engagement beim WorldTour-Team nicht im gewohnten Umfang nachkommen, so dass die Gehälter für drei Monate deutlich gekürzt werden mussten. Derzeit trägt der Teambesitzer Scheich Nasser bin Hamad Al Khalafi die finanziellen Hauptlast.

Rod Ellingworth, General Manager bei Bahrain – McLaren, wollte den Abgang des Co-Sponsors weder bestätigen noch dementieren. Man suche weiterhin nach neuen Geldgebern, dies sei aber ein normaler, fortwährender Prozess im Radsport, so Ellingworth gegenüber cyclingnews.com.

Auch ohne neuen Sponsor sei die Zukunft des Teams zumindest für die Saison 2021 gesichert. Nach Informationen con cyclingnews wird Scheich Nasser Bin Hamad Al Khalifa den Rennstall weiterhin finanzieren.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Critérium du Dauphiné (2.UWT, FRA)
  • Radrennen Männer

  • Tour Bitwa Warszawska (2.2, POL)
  • Baltic Chain Tour (2.2, EST)
  • Tour of Taiyuan (2.2, CHN)