Vor Zoidl und Rapp

Pernsteiner gewinnt Bergzeitfahren am Großglockner

Foto zu dem Text "Pernsteiner gewinnt Bergzeitfahren am Großglockner"
Hermann Pernsteiner (Bahrain - McLaren) freut sich über seinen Sieg am Großglockner | Foto: Expa Pictures

08.07.2020  |  (rsn) - Hermann Pernsteiner (Bahrain - McLaren) hat im Rahmen der "Hart und Härter Challenge" das Bergzeitfahren am Großglockner gewonnen. Der Österreicher setzte sich am Dienstag nach elf Kilometern hinauf zum Hochtor vor seinem Landsmann Riccardo Zoidl (Felbermayr Simplon Wels) und dem Deutschen Jonas Rapp (Hrinkow Advarics Cycleang) durch. Platz vier ging an den Schweizer Roland Thalmann (Vorarlberg - Santic).

Für die Strecke, auf der es 900 Höhenmeter zu überwinden galt, benötigte Pernsteiner 32:43 Minuten und war damit 48 Sekunden schneller als Zoidl, Rapp war weitere 34 Sekunden langsamer. "Es hat sehr weh getan. Ich wusste nicht, wie ich mir das Rennen einteilen soll, aber die Werte waren super. Ich denke, dass ich für die weiteren Saisonhöhepunkte auf einem guten Weg bin", kommentierte Pernsteiner seine Vorstellung.

Am heutigen Mittwoch steht die nächste Zeitfahrprüfung an, diesmal geht es hinauf zum Kitzbüheler Horn.

 

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Critérium du Dauphiné (2.UWT, FRA)
  • Radrennen Männer

  • Tour Bitwa Warszawska (2.2, POL)
  • Baltic Chain Tour (2.2, EST)
  • Tour of Taiyuan (2.2, CHN)