Auch Bora - hansgrohe und Sunweb dabei

100. Brussels Classics mit neun Teams aus der WorldTour

Foto zu dem Text "100. Brussels Classics mit neun Teams aus der WorldTour"
Haarscharf verpasste Pascal Ackermann (Bora - hansgrohe, re.) 2019 in Brüssel die Titelverteidigung. | Foto: Cor Vos

03.07.2020  |  (rsn) - Neun Teams aus der WorldTour werden am 30. August am Start der Brussels Cycling Classic stehen, wie die Organisatoren des belgischen Eintagesrennens am Freitag auf Twitter mitteilten. Neben AG2R La Mondiale, Cofidis, Deceuninck - Quick-Step, Groupama - FDJ, Jumbo - Visma, Lotto Soudal und UAE Emirates werden auch die beiden deutschen Mannschaften Bora - hansgrohe und Sunweb mit von der Partie sein. Der 22 Teams starke Feld wird komplettiert von zehn Zweitdivisionären und drei Kontinental-Aufgeboten.

Der Verlauf des 203 Kilometer langen Sprinterrennens hat sich leicht verändert. Das Ziel befindet sich diesmal wieder am Atomium im Zentrum der belgischen Hauptstadt, zuvor müssen die Fahrer insgesamt zehn Anstiege, sogenannte Hellingen, bewältigen, den letzten davon 13 Kilometer vor dem Ziel.

Fehlen wird voraussichtlich Vorjahressieger Caleb Ewan (Lotto Soudal), der zeitgleich zur 100. Brussels Cycling Classic die Tour de France bestreiten wird. Der Australier hatte sich 2019 gegen den damaligen Titelverteidiger Pascal Ackermann (Bora - hansgrohe) ganz knapp durchgesetzt. Ob der 26-jährige Pfälzer das Rennen diesmal in sein Programm nimmt, ist noch nicht bekannt.


RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Critérium du Dauphiné (2.UWT, FRA)
  • Radrennen Männer

  • Tour Bitwa Warszawska (2.2, POL)
  • Baltic Chain Tour (2.2, EST)
  • Tour of Taiyuan (2.2, CHN)