Um Kollision mit den GrandTours zu vermeiden

100. Katalonien-Rundfahrt wird erst 2021 ausgetragen

Foto zu dem Text "100. Katalonien-Rundfahrt wird erst 2021 ausgetragen"
Miguel Angel Lopez (Mitte) gewann für Astana die Katalonien-Rundfahrt 2019. | Foto: Cor Vos

27.04.2020  |  (rsn) - Die 100. Jubiläumsausgabe der Katalonien-Rundfahrt wird erst im März 2021 stattfinden können. Nachdem sie lange Zeit gehofft hatten, dass ihr Traditionsrennen noch im Verlauf dieser Saison nachgeholt werden kann, kündigten die Organisatoren nun auf ihrer Website die Verschiebung ins kommende Jahr an. Als Grund dafür wurde der enge Rennkalender im Herbst genannt, auf den sich der Radsportweltverband UCI mit den Interessensvertretern des Radsports kürzlich geeinigt hatte. Darin vorgesehen sind die drei großen Rundfahrten Tour de France, Giro d’Italia und Vuelta a Espana sowie die fünf Monumente und auch die Straßen-WM.

"Die absolute Priorität besteht jetzt darin, Covid-19 zu bekämpfen und seine Ausbreitung zu verhindern. Der von der UCI offiziell veröffentlichte Radsportkalender wurde auf fast drei Monate verkürzt, und wir sind uns darüber im Klaren, dass wir die 100. Ausgabe mit den maximalen Garantien und den bestmöglichen Zahlen feiern wollen", so Rubén Peris, Generaldirektor der Katalonien-Rundfahrt. "Wir wollen die Volta (a Catalunya) nicht um jeden Preis veranstalten. Es würde keinen Sinn machen, dies zeitgleich mit der Tour, dem Giro oder der Vuelta zu tun und um die besten Fahrer und das Fernsehpublikum zu kämpfen.“

Man habe auch Abstand von der Idee genommen, die Rundfahrt in einem zeitlich reduzierten Format abzuhalten, so Peris weiter. “Deshalb glauben wir, dass die vernünftigste und angemessenste Option darin besteht, (das Rennen) an unserem angestammten Termin im Jahr 2021 stattfinden zu lassen“, fügte er an.

Die Katalonien-Rundfahrt war in diesem Jahr für den 23. bis zum 29. März vorgesehen. Vor rund zwei Wochen hatten die Organisatoren noch mitgeteilt, dass man auf einen Ausweichtermin in 2020 hoffe, da eine Verschiebung in das nächste Jahr aus versicherungstechnischen Gründen kaum möglich sei.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine