Rabitsch hilft als Fahrradkurier bedürftigen Menschen

Tour als Konkurrenz: Madrid-Rundfahrt erst 2021

22.04.2020  |  (rsn) - Die Madrid-Rundfahrt wird auch an ihrem gewünschten Ausweichtermin Mitte September nicht stattfinden können. Wie die Organisatoren mitteilten, habe man sich dazu entschlossen, die 34. Auflage des Rennens um die spanische Hauptstadt herum - ursprünglich geplant für den 7. - 10. Mai -ins nächste Jahr zu verschieben, nachdem der Radsportweltverband UCI in Absprache mit der ASO die Tour de France nun für den 29. August bis 20. September vorgesehen hat. “Die Vuelta de Madrid kann nicht gegen die Tour antreten“, hieß es in einer Mitteilung. “Wir werden dieses Jahr kein Rennen organisieren, auch weil es ungewiss ist, ob wir in dieser Saison aufgrund der Korona-Krise noch Rennen fahren können.“ Man wolle sich nun auf die Ausgabe 2021 konzentrieren.

+++

Auch Stephan Rabitsch versorgt in der Corona-Krise bedürftige Menschen. Wie sein Team Felbermayr Simplon Wels mitteilte, ist der Gewinner der österreichischen Radbundesliga 2019 ab sofort für einen Kurierdienst in Graz im Einsatz. “Einige Stunden pro Woche versorge ich ältere Menschen, die nicht außer Haus gehen können, mit Lebensmitteln und Medikamenten oder liefere Laborproben in Krankenhäuser“, wurde Rabitsch in einer Pressemitteilung zitiert. “In dieser Ausnahmesituation ist es mir wichtig zusammenzuhalten und Menschen zu helfen, die auf Unterstützung angewiesen sind“, so der Steirer weiter.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Critérium du Dauphiné (2.UWT, FRA)
  • Il Lombardia (1.UWT, ITA)
  • Radrennen Männer

  • Tour Bitwa Warszawska (2.2, POL)
  • Grand Prix Velo Erciyes (1.2, TUR)
  • Baltic Chain Tour (2.2, EST)
  • Dwars door het Hageland (1.Pro, BEL)
  • Tour de Ribas (1.2, UKR)
  • Tour of Taiyuan (2.2, CHN)