Her mit dem Antikörpertest

Findet die Tour 2020 wirklich statt?

Von Joachim Logisch (Ein Kommentar)

Foto zu dem Text "Findet die Tour 2020 wirklich statt?"
Sehen wir die Tour de France in diesem Jahr auf dem Champs-Elysées? | Foto: Cor Vos

17.04.2020  |  (rsn) - Alle fiebern nun dem Tourstart am 29. August 2020 entgegen. Doch Hand aufs Herz: Wie wahrscheinlich ist es, dass die Renner wirklich in Nizza an den Start gehen werden?

Die Experten erwarten, dass Covid-19 uns noch bis ins Jahr 2022 beschäftigen wird. Einige prophezeien eine weitere Infektionswelle im Winter, die zusammen mit der Influenza die Intensivstationen füllen könnte. In diesem Umfeld sollen Millionen dicht an dicht an den Straßenrändern stehen?

Eine verlässliche Prognose kann niemand zu diesem Zeitpunkt abgeben. Niemand weiß verlässlich, wie viele Menschen infiziert sind oder wie viele diese Lungenkrankheit schon überwunden haben und immun sind.

Ich war beispielsweise in Österreich Skifahren. Nach der Rückkehr hatte einer aus der Gruppe etwas Husten und einen Tag Fieber über 38 Grad. War er an Covid-19 erkrankt und wir anderen damit auch? Die Symptome reichten nicht, um in Hessen getestet zu werden. Vielen wird es ebenso ergangen sein, denn die meisten überstehen die Ansteckung sogar ohne Symptome.

Um die genaue Durchmischung der Bevölkerung feststellen zu können, muss, wie von Virologen gefordert, endlich ein Antikörpertest flächendeckend durchgeführt werden. Darauf muss sich die Forschung noch mehr konzentrieren. Denn erst nach dem Test wissen wir, wie groß der Prozentsatz der Genesenen in der Bevölkerung ist. Dies kann entscheiden, ob wieder Großveranstaltungen wie die Tour de France durchgeführt werden können.

Bis das bekannt ist, bleibt uns das Fünkchen Hoffnung auf den Tourstart am 29. August in Nizza!

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • La Route D´Occitanie - La (2.1, FRA)