Starke Aktion in Zeiten der Corona-Pandemie

Martinelli fährt als Fahrradbote für bedürftige Menschen

Von Joachim Logisch

Foto zu dem Text "Martinelli fährt als Fahrradbote für bedürftige Menschen"
Davide Martinelle ist als Fahrradbote in Corona-Zeiten bestens ausgerüstet | Foto: Martinelli/Instagram

03.04.2020  |  (rsn) - Davide Martinelli (Astana) hat gute Beine und fährt gerne Rad. Vor allem hat der 25-jährige Italiener ein großes Herz für seine Mitmenschen. Der Radprofi versorgt in Zeiten der Corona-Pandemie als Fahrradkurier bedürftige Menschen in seinem Wohnort Lodetto mit Lebensmitteln und Medikamenten.

Lodetto liegt in der Nähe von Brescia und hat rund 1500 Einwohner. Es gibt keine Geschäfte und schon gar keine Apotheke. Wegen der Ausgangsbeschränkungen kommen besonders ältere Leute nicht mehr ohne Weiteres zum Einkaufen ins zehn Kilometer entfernte Rovato.

"Alles begann dank einer Gruppe von Lodettesi-Jungen, darunter mein Cousin Stefano, die die Lieferung von Medikamenten und Lebensmitteln besonders an ältere Menschen organisierten, die nicht die Möglichkeit hatten, nach Rovato zu gehen, um einzukaufen", erklärte der Astana-Neuzugang auf Instagram, wie es zur guten Tat kam.

Martinelli: "Ich habe verschiedene Geschichten über Menschen gehört, die mich berührt haben, die nicht in unsere Hauptstadt reisen können und die dank dieser Freiwilligen ihre Probleme gelöst bekamen! Im Laufe der Jahre habe ich so viel von meiner Gemeinde erhalten, aber ich hatte kaum die Gelegenheit, es zurückzuzahlen, weil ich nicht oft zu Hause bin."

Jetzt darf er wegen der Zwangspause, die europaweit das öffentliche Leben in Italien zum Stillstand gebracht hat, nicht mehr von Rennen zu Rennen reisen. Also dachte er sich: "Es ist meine Chance, mich nützlich zu machen und den vielen Menschen etwas zurückzuzahlen, die mich über die Jahre immer unterstützt haben."

So schulterte Martinelli einen Rucksack und fuhr in 30 Minuten, wie er schreibt, die zehn Kilometer nach Rovato. "Das ist nicht viel für einen Sportler. Aber als ich sie (die Medikamente) an ihrer Tür ablieferte (mit Maske und Handschuhen), fühlte ich mich gut, was immer noch in meinem Kopf widerhallt. Ich bin der glücklichste Mensch der Welt. Radfahren ist schön, alles ist schön, aber für andere nützlich zu sein, ist von unschätzbarem Wert."

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Tutto nasce grazie a un gruppo di ragazzi Lodettesi tra i quali mio cugino Stefano, che si è organizzato per la consegna a domicilio di farmaci ed alimentari alle persone, soprattutto anziane, che non hanno la possibilità di recarsi a Rovato per acquistarli. Ho sentito varie storie, che mi hanno toccato, di persone impossibilitate a recarsi nel nostro capoluogo che grazie a questi volontari hanno risolto i loro problemi! Negli anni ho ricevuto davvero tanto dalla mia comunità, però difficilmente ho avuto l’occasione di ripagarla per via della vita che spesso mi porta ad essere lontano da casa. Sono legatissimo al mio Lodetto, comunità di poco più di 1500 persone, dove sfortunatamente non c’è né una farmacia né alcun negozio di alimentari! Dentro di me penso: è la mia occasione per rendermi utile e ripagare le tante persone che mi hanno sempre sostenuto negli anni, e dare una mano a chi in questo momento ne ha bisogno. Ho una bici, 2 gambe ormai non molto allenate e uno zaino, e niente.. oggi ho avuto l’onore di poter andare in farmacia a ritirare dei medicinali per una coppia di anziani, in totale 30 minuti e una decina di km, nulla di speciale per un’atleta, ma quando glieli ho consegnati sull’uscio di casa, ovviamente con le dovute precauzioni (mascherina e guanti) ho sentito un grazie, che ancora ora mi rimbomba in testa. Sono l’uomo più felice del mondo, bello il ciclismo, bello tutto, ma essere utile al prossimo è impagabile. Come diceva il presidente del mio fanclub il compianto, Don Ettore Piceni: a Lodetto non ci sono la farmacia e non ci sono i negozi ma c’è una comunità unita e forte. Dimostriamolo una volta in più! Se potete fare qualcosa per gli altri, fatelo, la soddisfazione sarà enorme! Per info e consegne ???? contattare @foiaforfree o anche direttamente me! La bici è sempre pronta, anche oggi ! ???? ???? • Ora salgo sui miei @tacxperience per la mia razione quotidiana di rulli, così la prossima volta consegnerò ancora più in fretta ????

Ein Beitrag geteilt von Davide Martinelli (@davidemartinelli.official) am

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour du Cameroun (2.2, CMR)