Team “nimmt Fuß vom Gas“

Sunweb will beim möglichen Restart im Sommer bereit sein

Von Joachim Logisch

Foto zu dem Text "Sunweb will beim möglichen Restart im Sommer bereit sein"
Tiesj Benoot (Sunweb) bejubelt seinen Etappensieg bei Paris-Nizza. | Foto: Cor Vos

30.03.2020  |  (rsn) - Mit sieben Saisonsiegen und Platz zwei durch Tiesj Benoot in der Gesamtwertung von Paris-Nizza deutete Sunweb an, dass diese Saison für die neuformierte Truppe hätte gut werden können. Doch wegen der Conora-Pandemie mussten auch die Niederländer mit deutscher Lizenz eine Vollbremsung hinlegen.

"Die allgemeine Gesundheit der Bevölkerung und die Bekämpfung des Virus haben momentan die höchste Priorität. Wir warten die Entscheidungen bezüglich eines neuen Rennkalenders ab und passen unsere Planungen und unser Verhalten den Empfehlungen an", beantworten das WorldTour-Team die Frage von radsport-news.com nach dem Status Quo.

Wie die Fahrer fast aller anderer Rennställe, so sind auch die Sunweb-Profis nach Hause zurückgekehrt, wo sie sich fithalten sollen. "Entweder daheim oder, wenn möglich, draußen. Hierfür haben die Fahrer individuelle Trainingspläne erhalten", schreibt das Team.

Dabei geht es aber nicht darum, sich jetzt in Topform zu bringen. Sunweb: "Das ist wenig sinnvoll. Aus diesem Grund versuchen wir, jetzt den Fuß vom Gas zu nehmen und den Höhepunkt in Richtung Sommer zu setzen, um bereit zu sein, wenn die Saison möglicherweise fortgesetzt werden kann."

Den Verantwortlichen ist klar, "dass der Radsport langfristig vor einer schwierigen und ungewissen Situation steht und, wie alle Teile der Gesellschaft, unter den wirtschaftlichen Konsequenzen des Virus zu leiden hat."

Sobald es Hinweise auf eine Lockerung der Beschränkungen gibt, wird sich das Team von Iwan Spekenbrink mit dem "Restart beschäftigen“. Bis dahin versucht Sunweb, "besser als die Konkurrenten mit der Situation umzugehen, um bestmöglich für die nächsten Rennen vorbereitet zu sein."


 

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour du Cameroun (2.2, CMR)