Albstadt sagt Termin wegen Corona ab

Mountainbike-WM findet nicht im Juni statt

27.03.2020  |  (rsn) - Wegen der Corona-Pandemie hat die Stadt Altstadt als Ausrichter die für den 25. bis 28. Juni geplanten UCI-Mountainbike-Weltmeisterschaften abgesagt. Das teilte der Bund Deutscher Radfahrer (BDR) am Freitag in einer Presseerklärung mit und fügte an, dass derzeit geprüft werde, an welchem Alternativtermin die Veranstaltung ausgetragen werden könne. Denkbar seien eine Verlegung in den Herbst oder - analog zu den Olympischen Spielen - eine Verschiebung in das kommende Jahr. Mitte nächster Woche soll eine Telefonkonferenz zwischen den Verantwortlichen des Radsportweltverbandes UCI, des BDR und den städtischen WM-Organisatoren abgehalten werden, in der darüber entschieden wird. “Wir alle haben uns auf dieses Highlight gefreut, werden aber die gesundheitlichen Aspekte in den Vordergrund stellen und unter Berücksichtigung dieser Leitlinie versuchen, eine gemeinsame Lösung zu finden“, wurde Albstadts Bürgermeister Klaus Konzelmann vom BDR zitiert.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour du Cameroun (2.2, CMR)