Nachwuchfahrer will sich für U23-WM qualifizieren

Ballerstedt fiebert erstem Einsatz für Jumbo - Visma entgegen

Foto zu dem Text "Ballerstedt fiebert erstem Einsatz für Jumbo - Visma entgegen"
Maurice Ballerstedt bei der Siegerehrung in Alkmaar nach dem EM-Straßenrennen der Junioren. | Foto: Cor Vos

26.02.2020  |  (rsn) – Bei den Junioren zählte Maurice Ballerstedt zu den Besten im Peloton. Nun geht der 19-Jährige im Trikot des Teams Jumbo – Visma Development in seine erste Saison im U23-Bereich und hofft dort schnell Fuß zu fassen.

Als eines seiner großen Saisonziele hat Ballerstedt das U23-Zeitfahren der Deutschen Meisterschaften ausgerufen. “Hier möchte ich mich für die Straßen-WM qualifizieren“, sagte er im Interview auf der Teamwebseite von Jumbo – Visma.

Dass international ein anderer Wind wehen wird als bei der U19, wo er 2019 in Alkmaar bei der EM im Straßenrennen die Silbermedaille gewann, ist sich Ballerstedt bewusst. “Die Rennen sind länger und schwieriger“, meinte der Jumbo-Neuzugang, der das Radrennenfahren bei den Junioren “eher als Hobby“ betrieb. “Nun aber liegt mein Hauptaugenmerk darauf“, sagte Ballerstedt, der neben Michel Hessmann der zweite deutsche Fahrer im von Robert Wagner geleiteten Nachwuchsteam ist.

Sein erstes Saisonrennen wird das Klassiker-Talent, das Paris-Roubaix als sein Lieblingswettbewerb bezeichnete, wohl im März in Kroatien bestreiten. “Die Vorbereitung lief wirklich gut und ich kann es kaum abwarten, in die Saison zu starten“, meinte Ballerstedt abschließend.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • World Championships - ITT (WC, SUI)