Schweizerin darf bis Ende März kein Rennen bestreiten

Cross-WM von Dübendorf findet ohne Neff statt

Foto zu dem Text "Cross-WM von Dübendorf findet ohne Neff statt"
Muss auf die Cross-WM verzichten: Jolanda Neff | Foto: Cor Vos

06.01.2020  |  (rsn) - Die bei einer Trainingsausfahrt in der Heimat ihres US-amerikanischen Freundes mit dem Mountainbike schwer gestürzte Joland Neff muss mindestens drei Monate pausieren. Das kündigte die 27-jährige Schweizerin in einer Pressemitteilung ihres Managements an.

Damit wird Swiss Cycling bei der Cross-WM im schweizerischen Dübendorf auf sein Zugpferd verzichten müssen. Zudem fehlen Neff mindestens eineinhalb Monate Vorbereitung auf die Olympischen Mountainbikewettbewerbe in Tokio, wo sie um die Goldmedaille kämpfen will. Das Olympische Testrennen konnte sie im vergangenen Oktober für sich entscheiden.

Neff war vor zwei Wochen war im Training gegen einen Stapel Holzstämme gekracht und dabei neben einem Milzriss und starken inneren Blutungen noch einen Lungenkollaps und eine gebrochene Rippe erlitten. Bei der folgenden Operation mussten der ehemaligen Mountainbikeweltmeisterin die Arterie zur Milz verschlossen werden, die seitdem abgestorben ist.

Danach verordneten die behandelten Ärzte, dass Neff sich in den kommenden drei Monaten so wenig wie möglich bewegen soll, um den Blutdruck niedrig zu halten, damit die Arterie nicht aufreißt und weitere innere Blutungen verursacht.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • UAE Tour (2.UWT, UAE)
  • Omloop Het Nieuwsblad Elite (1.UWT, BEL)
  • Radrennen Männer

  • Tour du Rwanda (2.1, RWA)
  • 60th Craft Ster van Zwolle (1.2, NED)
  • Grand Prix Velo Alanya (1.2, TUR)
  • WINTER CYCLING CAMP - 2nd race (1.2, CRO)