Im Zeitfahren der Madrid Challenge vor Brand

Brennauer feiert vor den Toren Madrids ihren 4. Saisonsieg

Foto zu dem Text "Brennauer feiert vor den Toren Madrids ihren 4. Saisonsieg"
Lisa Brennauer (WNT - Rotor) | Foto: Cor Vos

14.09.2019  |  (rsn) - Lisa Brennauer (WNT - Rotor) hat die 1. Etappe der 5. WNT Madrid Challenge by La Vuelta gewonnen. Die Zeitfahrweltmeisterin von 2014 entschied das 9,3 Kilometer lange Einzelzeitfahren zum Auftakt des zweitägigen WorldTour-Etappenrennens im Rahmen der Vuelta a Espana in 12:52 Minuten mit vier Sekunden Vorsprung auf die Niederländerin Lucinda Brand (Sunweb) für sich. Rund um Boadilla del Monte im Westen von Madrid fuhr die Dänin Pernille Mathiesen (Sunweb) mit 13 Sekunden Rückstand auf Brennauer auf den dritten Rang.

"Das ist ein großer Sieg für mich. Es ist ein tolles Event und ein wichtiges Rennen für unseren Sponsor - denn es ist ein Heimrennen für uns. Eines der Hauptquartiere von Ceratizit ist sehr nah. Wir sind fast daran vorbeigefahren", sagte Brennauer nach ihrem Sieg. Teamsponsor WNT ist ein Tochterunternehmen von Ceratizit. "Unser Boss ist heute hier gewesen und saß hinter mir im Teamwagen. Ich denke es hat ihm viel Spaß gemacht."

Franziska Koch (Sunweb / + 0:29) kam als zweite Deutsche auf den 13. Platz, Charlotte Becker (FDJ Nouvelle Aquitaine Futuroscope / + 0:51) wurde als 31. gewertet. Als beste Österreicherin war Sarah Rijkes auf dem 82. Platz 2:15 Minuten langsamer als ihre WNT - Rotor-Teamkollegin Brennauer, für die es der vierte Saisonsieg war.

Die WNT Madrid Challenge by La Vuelta dauert zwei Tage und endet am Sonntag mit einer Massenstart-Etappe auf dem Innenstadt-Rundkurs der Vuelta-Schlussetappe in Madrid. Dort werden 17 Runden, also insgesamt 98,6 Kilometer zurückzulegen sein. Im vergangenen Jahr gewann Ellen van Dijk das Event für Sunweb. Die Zeitfahr-Weltmeisterin von 2013 fehlt diesmal aber verletzt.

Brennauers Vorsprung auf alle Kontrahentinnen abgesehen von Brand klingt auf den ersten Blick komfortabel. Doch am Sonntag warten sechs Zwischensprints mit 5, 2 und 1 Bonussekunden für die Top 3. Außerdem gibt es im Ziel 15, 10 und 5 Bonussekunden für die drei Erstplatzierten.

"Es wird ein sehr schnelles Rennen", erwartet Brennauer. "Man kann viele Bonussekunden holen, so dass es glaube ich ein sehr schönes Rennen gibt. Viele werden mir dieses schöne Trikot (das Lila Führungstrikot, Anm. d. Red.) abnehmen wollen."

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine