Steimle Gesamtdritter der CCC-Tour

Brennauer gewinnt Festival Elsy Jacobs

12.05.2019  |  (rsn) - In der Rubrik Ergebnisse liefern wir in kompakter Form und unmittelbar nach Zieleinlauf einen kurzen Überblick über die Ergebnisse der wichtigsten UCI-Rennen unterhalb der WorldTour.

Festival Elsy Jacobs (2.1), 2. Etappe:
Lisa Brennauer (WNT Rotor) hat zum Abschluss der dreitägigen Rundfahrt durch Luxemburg einen Doppelschlag gelandet. Die Deutsche Meisterin im Zeitfahren entschied die 111 Kilometer lange Schlussetappe rund um Garnich vor der Schwedin Emilia Fahlin (FDJ Nouvelle Aquitaine Futuroscope) und der Italienerin Maria Confalonieri (Valcar Cylance) für sich und sicherte sich damit noch den Gesamtsieg.

Für die 30-jährige Brennauer, die im Schlussklassement drei Sekunden vor der Niederländerin Demi Vollering (Parkhotel Valkenburg) lag, waren es die Saisonsiege zwei und drei. Franziska Koch (Mexx - Watersley) schloss die Rundfahrt als zweitbeste Deutsche auf Rang vier ab, Landsfrau Kathrin Hammes (WNT Rotor) wurde Achte. Die Luxemburgerin Christine Majerus (Nationalteam) schloss ihr Heimspiel auf Rang neun ab.

Tageswertung:
1. Lisa Brennauer (WNT Rotor)
2. Emilia Fahlin (FDJ Nouvelle Aquitaine Futuroscope) s.t.
3. Maria Confalonieri (Valcar Cylance)

Gesamtendstand:
1. Lisa Brennauer (WNT Rotor)
2. Demi Vollering (Parkhotel Valkenburg) +0:03
3. Elizabeth Banks (Bigla) +0:05
4. Franziska Koch (Mexx - Watersley) +0:09
...
8. Kathrin Hammes (WNT Rotor) +0:19
9. Christine Majerus (Nationalteam Luxemburg) s.t.

______________________________________________________________

Trofee Maarten Wynants (1.1)
Die Österreicherin Kathrin Schweinberger (Health Mate) ist beim belgischen Eintagesrennen auf den fünften Platz gefahren. Den Sieg sicherte sich nach 120 Kilometern rund um Helchteren die Italienerin Elisa Balsamo (Valcar Cylance) vor ihrer Landsfrau Laura Tomasi (Top Girls Fassa Bortolo) und der Niederländerin Marjolein Van`T Geloof (Alé Cipollini). Beste Deutsche war Daniela Gass (Equano Wase Zon) auf Rang sieben, ihre Landsfrau Lisa Robb (Team Stuttgart) wurde Zehnte.

Endstand:
1. Elisa Balsamo (Valcar Cylance)
2. Laura Tomasi (Top Girls Fassa Bortolo) s.t.
3. Marjolein van `T Geloof (Alé Cipollini)
...
5. Kathrain Schweinberger (Health Mate Cyclelive Team)
...
7. Daniela Gass (Equano Wase Zon)
...
10. Lisa Robb (Team Stuttgart)

_______________________________________________________________

CCC Tour (2.2), 4. Etappe
Jannik Steimle (Vorarlberg - Santic) hat die viertägige Rundfahrt durch Polen auf Rang drei abgeschlossen. Der Deutsche musste sich um vier Sekunden dem Gesamtsieger Kamil Malecki (CCC Development) geschlagen geben. Zwischen Malecki und Steimle schob sich noch Tagessieger Maciej Paterski (Wibatech), der somit im Gesamtklassement für einen polnischen Doppelerfolg sorgte. Steimle war 1:31 Minuten hinter Paterski als Vierter über den Zielstrich gefahren, mit Malecki im Schlepptau.

Tageswertung:
1. Maciej Paterski (Wibatech)
2. Marek Rutkiewicz (Wibatech) +0:55
3. Maxim Gridchin (Astana City) s.t.
4. Jannik Steimle (Vorarlberg - Santic)

Endstand:
1. Kamil Malecki (CCC Development)
2. Maciej Paterski (Wibatech) +0:01
3. Jannik Steimle (Vorarlberg - Santic) +0:04

________________________________________________________________

GP Industrie el Marmo (1.2u)
Patrick Gamper (Tirol KTM) hat beim italienischen U23-Eintagesrennen seinen ersten Saisonsieg gefeiert. Der Österreicher setzte sich nach 175 Kilometern rund um Marina de Carrara vor dem Marokkaner El Mehdi Chokri (Dimension Data KT) und dem Italiener Paolo Baccio (Team Colpack) durch.

Endstand:
1. Patrick Gamper (Tirol KTM)
2. El Mehdi Chokri (Dimension Data KT)
3. Paolo Baccio (Team Colpack)

________________________________________________________________

Fleche Ardennaise (1.2)
Der Schweizer Simon Pellaud (IAM Excelsior) hat beim belgischen Eintagesrennen seinen zweiten Saisonsieg eingefahren. Der Eidgenosse setzte sich nach 180 Kilometern rund um Herve vor dem Franzosen Romain Bacon und seinem Landsmann und Teamkollegen Martin Schäppi durch. Mit Mathias Reutimann (Swiss Racing Academy) auf Rang sechs landete ein weiterer Schweizer in den Top Ten.

Endstand:
1. Simon Pellaud (IAM Excelsior)
2. Romain Bacon
3. Martin Schäppi (IAM Excelsior)
...
6. Mathias Reutimann (Swiss Racing Academy)

_________________________________________________________________

Rhone Alpes Isere Tour (2.2), 4. Etappe
Matthias Krizek (Felbermayr Simplon Wels) hat sich den Gesamtsieg bei der französischen Rundfahrt nicht mehr nehmen lassen. Der Österreicher erreichte am letzten Tag mit dem Hauptfeld das Ziel und verteidigte seinen knappen Vorsprung von einer Sekunde auf den Schweizer Claudio Imhof (Akros - Thömus). Felbermayr-Equipe gewann zum zweiten Mal in Folge die Gesamtwertung, nachdem im Vorjahr Stephan Rabitsch ganz oben af dem Treppchen stand.

Die Schlussetappe entschied der Este Karl Lauk (Groupama - FDJ KT) aus einer sechs Fahrer starken Ausreißergruppe vor dem Tschechen Jan Barta (Elkov) und dem Schweizer Robin Froidevaux (Akros - Thömus) zu seinen Gunsten.

Tageswertung:
1. Karl Lauk (Groupama - FDJ KT)
2. Jan Barta (Elkov) s.t.
3. Robin Froidevaux (Akros - Thömus)
...
8. Claudio Imhof (Akros - Thömus) +0:32
...
10. Matthias Krizek (Felbermayr Simplon Wels) s.t.

Endstand:
1. Matthias Krizek (Felbermayr Simplon Wels)
2. Claudio Imhof (Akros - Thömus) +0:01
3. Sander Andersen (BHS Almeborg) +0:47

_________________________________________________________________

Vuelta a Madrid (2.1), 3. Etappe
In einem Wimpernschlagfinale hat der Spanier Alex Aranburu (Caja Rural) am Schlusstag der Madrid-Rundfahrt noch sein Führungstrikot abgeben müssen und sein Heimspiel auf dem vierten Rang beendet. Dagegen drehten die französischen Profis des Zweitdivisionärs Arkéa Samsic auf der 3. Etappe, die auf einem Rundkurs in der spanischen Hauptstadt Madrid ausgetragen wurde, groß auf und sicherten sich sowohl den letzten Tagessieg als auch die Gesamtwertung.

Nach 99 Kilometern setzte sich im Massensprint Daniel Maxime vor dem Italiener Niccolo Bonifazio (Total Direct Energie) sowie seinen Teamkollegen Clément Russo und Romain Hardy durch und feierte seinen zweiten Sieg als Profi. Im Gesamtklassement, in dem die besten 15 Fahrer zeitgleich gewertet wurden, rückte Russo noch auf den ersten Rang vor und sorgte so für den dritten Saisonerfolg des Rennstalls aus der Bretagne, bei dem seit diesem Jahr auch die beiden Deutschen André Greipel und Robert Wagner unter Vertrag stehen. Hardy sicherte sich Platz zwei vor dem Spanier Carlos Barbero (Movistar) und rundete so den Auftritt seines Teams ab.

Tageswertung:
1. Daniel Maxime (Arkéa Samsic)
2. Niccolo Bonifazio (Total Direct Energie) s.t.
3. Clément Russo (Arkéa Samsic)

Gesamtwertung:
1. Clément Russo (Arkéa Samsic)
2. Romain Hardy (Arkéa Samsic) s.t.
3. Carlos Barbero (Movistar)

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Binck Bank Tour (2.UWT, INT)
  • Radrennen Männer

  • Czech Cycling Tour (2.1, CZE)
  • Arctic Race of Norway (2.HC, NOR)
  • Fyen Rundt - Tour of Funen (1.1, DEN)
  • Puchar Uzdrowisk Karpackich (1.2, POL)
  • La Poly Normande (1.1, FRA)
  • The Larry H.Miller Tour of (2.HC, USA)