Tscheche fuhr in Dänemark zwei Mal in die Top Ten

Toupalik soll für Team Sauerland noch einen “fetten Treffer“ landen

Von Christoph Adamietz

Foto zu dem Text "Toupalik soll für Team Sauerland noch einen “fetten Treffer“ landen"
Adam Toupalik (Team Sauerland) | Foto: Team Sauerland

09.05.2019  |  (rsn) – Mit der späten Verpflichtung des Tschechen Adam Toupalik, der im vergangenen Jahr für den mittlerweile zweitklassig fahrenden Rennstall Corendon-Circus von Mathieu van der Poel unterwegs war, ist dem deutschen Kontinental-Team Sauerland NRW p/b SKS Germany ein echter Transfercoup gelungen. Bei den ersten vier UCI-Renneinsätzen des Jahren deutete der Tscheche sein Potenzial bereits an.

Nachdem Toupalik seinen ersten Einsatz für Team Sauerland am 20. April mit Rang 13 beim Arno Wallaard Memorial (1.2) abgeschlossen hatte, folgte eine Woche später bei der Rutland Classic (1.2) Rang zwölf. Beim Doppel-Einsatz in Dänemark gelangen dem heute seinen 23. Geburtstag feiernden Toupalik als Siebter beim GP Himmerland Rundt (1.2) und mit Rang neun Skive Lovet (1.2) nun die ersten Top-Ten-Ergebnisse.

“Mit den Leistungen und Ergebnissen in Dänemark sind wir sehr zufrieden. Unglücklicherweise waren wir an beiden Tagen während des Rennens etwas im Rückstand und hatten jedes Mal die Gruppe des Tages verpasst. Allerdings sind die Jungs am Ende stark zurückgekommen und Adam Toupalik hat dann auch noch zwei gute Resultat eingefahren“, erklärte Teamchef Jörg Scherf gegenüber radsport-news.com.

Scherf war mit der Vorstellung des gesamten Teams zufrieden, ganz speziell aber auch mit der von Toupalik. “Adam hat sich super eingefügt und ist ein sehr netter Kerl. Ich habe den Eindruck, dass er im Team auch direkt angekommen ist. Vom Taktischen her hat er echt einen guten Riecher. Dazu verbessert er sich bisher tatsächlich bei jedem Rennen. Sein Motor scheint groß zu sein. Er wirkt auf mich noch lang nicht ausgereizt“, meinte Scherf über den Tschechen, der im 2018 eine Etappe des Arctic Race of Norway (2.HC) gewann und Sechster der Boucles de la Mayenn (2.1) wurde.

Ihren nächsten Einsatz werden Toupalik und seine Teamkollegen ab 19. Mai bei der achttägigen Tour of Japan (2.1) haben. “Das müsste ihm nochmal einen ordentlichen Schub in Sachen Form geben“, ist der Sauerland-Teamchef optimistisch. “Sollte er in diesem Jahr noch einen fetten Treffer landen, findet unsere Saisonabschlussparty jedenfalls in Prag statt. Das wurde schon beschlossen“, fügte er mit einem Grinsen an.

Ob Toupalik die gesamte Straßensaison mit dem Team Sauerland bestreitet, oder irgendwann diese zu Gunsten der Vorbereitung auf die Cross-Rennen im Winter abbricht, ist noch offen. “Das Thema hatten wir kürzlich erst grob angeschnitten. Stand jetzt zieht er aber schon bei uns durch. Wir als Team würden jedenfalls alle seine Pläne unterstützen und sind froh, dass er bei uns ist“, schloss Scherf.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • EuroEyes Cyclassics Hamburg (1.UWT, GER)
  • La Vuelta ciclista a España (2.UWT, ESP)
  • Radrennen Männer

  • Baltic Chain Tour (2.2, EST)
  • PostNord Danmark Rundt - Tour (2.HC, DEN)
  • Schaal Sels Merksem/ Johan (1.1, BEL)
  • Colorado Classic (2.HC, USA)