Polizei suchte vermissten Trek-Sportdirektor

De Jongh nach Trainingsunfall bewusstlos in Schlucht aufgefunden

Foto zu dem Text "De Jongh nach Trainingsunfall bewusstlos in Schlucht aufgefunden"
Steven De Jongh (Trek-Segafredo) | Foto: Cor Vos

16.10.2018  |  (rsn) - Steven De Jongh hatte bei einem Trainingsunfall offensichtlich Glück im Unglück. Der Sportdirektor von Trek-Segafredo war am Montag von einer Ausfahrt nicht zu seinem Haus im nordspanischen Girona zurückgekehrt. Daraufhin meldete ihn seine Frau Renée Meijer bei der Polizei als vermisst und stellte zudem noch einen öffentlichen Hilferuf auf Twitter.

De Jongh wurde schließlich von einem Hubschrauber der katalanischen Polizei bewusstlos, “aber mit Puls und Atmung“ in einer Schlucht gefunden, wie Trek-Segafredo später mitteilte. Der Niederländer wurde in ein Krankenhaus in Girona gebracht, wo zwar eine schwere Gehirnerschütterung, aber keine Knochenbrüche festgestellt wurden. Bisher sei noch unklar, wie es zu dem Unfall gekommen war, hieß es in der Pressemitteilung weiter.

Auf Twitter bedankte sich De Jonghs Frau bei den Menschen, die bei der Suche nach ihrem Mann behilflich waren. "Wir sind alle so glücklich", schrieb Meijer.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine