Coppa Sabatini

Vorschau auf die Rennen des Tages / 20. September

Foto zu dem Text "Vorschau auf die Rennen des Tages / 20. September"
Coppa Sabatini 2016 | Foto: Cor Vos

20.09.2018  |  (rsn) - Welche Rennen stehen heute auf dem Programm, wie sieht die Streckenführung aus und wer sind die Favoriten? Ab sofort gibt Ihnen radsport-news.com kurz und kompakt eine tägliche Vorschau auf die wichtigsten Wettbewerbe.

Coppa Sabatini (1.1) - 201,8 Kilometer

Mit der erstmals 1952 ausgetragenen Coppa Sabatini wird heute in Italien die Serie der Herbstklassiker fortgesetzt. Auf den 201,8 Kilometern durch die toskanische Provinz Pisa geht es nach dem Start in der Kleinstadt Peccioli über auf mehreren Schleifen über hügeliges Terrain, inklusive eines acht Mal zu befahrenden Zielkurses, der einen kurzen und nicht sonderlich schweren Anstieg in Terricciola bereithält. Hier dürften die Sprinter kaum Probleme bekunden, wohl aber auf dem ansteigenden Schlusskilometer, wo sich im vergangenen Jahr Andrea Pasqualon (Wanty-Groupe Gobert) durchsetzte. Der Italiener wird heute herausgefordert von seinen Landsleuten Sonny Colbrelli (Bahrain-Merida / Gewinner von 2014 und 2016), Diego Ulissi (UAE Team Emirates / Gewinner 2013) und Francesco Gavazzi (Androni-Giocattoli) - allesamt endschnelle Fahrer, die über Kletterqualitäten verfügen. Aber auch Gianni Moscon (Sky), der gestern den Giro della Toscana und am Samstag die Coppa Agostoni für sich entschied, ist ein weiterer Coup zuzutrauen.

Zur Startliste

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine