AnzeigeRabatt für User von radsport-news.com

Die neuen Helden der Fahrrad-Versicherung

Foto zu dem Text "Die neuen Helden der Fahrrad-Versicherung"
| Foto: Abus/ Carroux

22.02.2021  |  Ein Horror-Szenario für jede/n Rennradler/in: Im Ziel bei einem Freizeit-Rennen rufen dringende Bedürfnisse. Also den Renner mal schnell mit dem kleinen Seil-Schloss an den Zaun neben den Dixie-Klos gesperrt, und ab in die Kabine. Erleichtert kommt man raus – doch dann die Bestürzung: Die fast neue 5000-Euro-Feile ist weg!

Leider kein Einzelfall: Über 270 000 Fahrräder wurden 2020 geklaut.
Die Zahl der Diebstähle geht in Deutschland zwar seit einigen Jahren zurück - nicht jedoch bei Rädern, die mehr als 2000 Euro wert sind: Da verdoppelt sich die Zahl seit einiger Zeit fast jährlich. Und dabei können laut Bundeskriminalamt nicht mal zehn Prozent aller Fälle aufgeklärt werden. Noch schlimmer: Laut Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft sind bei allen gemeldeten Raddiebstählen gerade mal etwas mehr als die Hälfte versichert.

Ein Großteil dieser Räder ist über die Hausrat-Versicherung mitversichert – allerdings mit meist massiven Einschränkungen im Fall eines Diebstahls: Es gibt kein Geld, wenn das Rad nachts nicht in einem abgeschlossenen Raum untergebracht war, oder die Leistung ist auf 500 bis tausend Euro beschränkt. Nichts also, was bei einem auf einem Hobby-Rennen gestohlenen 5000-Euro-Renner weiterhelfen würde...

Es gibt jedoch auch spezielle Fahrrad-Kasko-Versicherungen,
die solche Fälle übernehmen, und die zudem mehr als Diebstahlschutz anbieten, die also etwa auch die Kosten für Reparaturen nach einem Sturz, Unfall oder gar Vandalismus bezahlen. In diesem Markt tummeln sich inzwischen einige Anbieter, viele davon Tochter-Gesellschaften großer Versicherer, und manche auch ausschließlich online vertreten.

Im November 2020 kam mit helden.de, eine Marke der 2015 gegründeten Insurance Hero GmbH ein Unternehmen dazu, das neben Haftpflicht-Versicherungen für Menschen, Hunde, Pferde und Drohnen sowie Hausrat-Versicherungen auch Fahrrad- und E-Bike-Versicherungen im Angebot hat. 

Anders als bei vielen anderen Versicherern können bei den „Helden“
Räder bis zu 15 000 Euro versichert werden. Wichtig für alle Radsportler/innen: Eure Bikes sind auch bei Rennen versichert; etliche Anbieter schließen das aus. Neu ab März: Mountainbiker genießen auch auf rasanten Downhill-Passagen in Bikeparks uä Versicherungsschutz; ebenso werden nun auch Dirtbikes versichert.

Zudem sind Teile-Klau und Vandalismus im Schutz eingeschlossen. Wenn also etwa "nur" eure schönen neuen Carbon-Laufräder gestohlen werden, oder wenn sich ein Konkurrent über euren Podiums-Platz so ärgert, dass er euren Renner in den Bach wirft, seid ihr bei den „Helden“ auch geschützt.

Der „Helden“-Diebstahlschutz gilt sowohl zuhause als auch unterwegs,
zudem rund um die Uhr - und weltweit. Außerdem nicht nur für den Eigentümer, sondern für alle, die (natürlich mit Wissen des Eigentümers) das Bike nutzen. Einzige Bedingung: Das Rad muss abgeschlossen werden. An das Schloss selbst werde keine besonderen Anforderungen gestellt – anders als bei manchen anderen Versicherern, die ausschießlich Marken-Schlösser erlauben, und zudem im Fall eines Rad-Diebstahls auch die Quittung für das Schloss sehen wollen.

Bei Diebstahl ersetzen die „Helden“ bis zu einem Rad-Alter von drei Jahren den versicherten Neuwert, danach gibt es je nach Alter gestaffelt einen Zeitwert, der in der Regel höher als der tatsächliche Marktwert liegt. Ebenfalls wichtig: Manche Versicherungsverträge laufen über zwei bis drei Jahre. Bei den Policen von helden.de gibt es keine Mindestlaufzeit, der Vertrag ist täglich kündbar.

Wie erwähnt, sind Räder bei den „Helden“ nicht nur gegen Diebstahl
versichert. Auch Vandalismus, Unfall, Sturz, Bedienungsfehler, Feuchtigkeitsschäden, Brand, Blitzschlag, Sturm, Hagel, Überschwemmung etc, sogar Verschleiß (ab März bis zu fünf Jahre lang; bisher nur drei) sind mitversichert. Weiter inbegriffen ist Zubehör bis tausend Euro - etwa Beleuchtung, Anhänger, Kindersitz uä - und auch die Reparaturkosten nach Unfall oder Vandalismus werden übernommen.

Ebenfalls im Angebot bei helden.de ist ein Fahrrad-Schutzbrief – analog zu den seit Jahrzehnten beliebten und bewährten Kfz-Schutzbriefen. Also eine Pannen- und Unfall-Soforthilfe, inklusive „Pick-Up-Service“, und das für den gesamten EU-Raum. Inklusive sind ein Ersatzfahrrad bei Ausfall des eigenen Rads, im Notfall werden auch Taxi- und/ oder Bahn-Kosten für die Rückreise übernommen, sowie Übernachtungskosten und die Rücktransportkosten des Bikes.

Und wie immer kommt das Beste zum Schluß:
Wir können allen rsn-Nutzern einen Rabatt anbieten, mit dem sie dauerhaft einen vollen Monatsbeitrag bei einer "Helden"-Fahrrad-Versicherung sparen. Einfach helden.de hier online aufrufen, und beim Abschluß gibt's automatisch jedes Jahr einen Monatsbeitrag Rabatt - so profitiert ihr von einem noch günstigeren Tarif für euren geliebten Renner. Damit ihr euch keine Sorgen mehr machen müsst, wenn ihr beim nächsten Freizeit-Maraton im Ziel ein dringendes Bedürfnis verspürt...

 

Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern

 
Weitere Informationen

Insurance Hero GmbH
Heidenkampsweg 81
20097 Hamburg

Fon: 040/ 22 868 259- 0

E-Mail: help@helden.de

JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine