Ohne Chemikalien, kein Abfall, zu 100 Prozent recycelbar

Revel Wheels: recycelbare Carbon-Felgen “RW 30“

Foto zu dem Text "Revel Wheels: recycelbare Carbon-Felgen “RW 30“"
| Foto: Revel Bikes

29.03.2020  |  Der Bike-Hersteller Revel aus Colorado, USA hat kürzlich eine Carbon-Felge präsentiert, die zu 100 Prozent recycelbar ist. Revel nennt die Technologie "Fusion-Fibre", sie wurde von CSS Composites entwickelt, ein Luft- und Raumfahrt-Unternehmen in Utah.

Joe Stanish von CSS Composites wandte sich im vergangenen Jahr
an Revel-Gründer Adam Miller mit der Idee, ein neues Carbon-Material zu verwenden, das bei CSS Composites entwickelt wurde - stärker, leichter, kostengünstiger, in Amerika hergestellt und zu 100 Prozent recycelbar.

"Was meine Aufmerksamkeit wirklich auf sich zog, war, dass das Material zu 100 Prozent recycelbar war", erinnert sich Adam Miller. Stanish und Miller arbeiteten also zusammen, Fusion-Fibre war geboren, und die ersten Fahrradfelgen aus diesem Material wurden entwickelt. 

Von außen sehen die Felgen nicht anders aus
als alle anderen, und sie bestehen aus dem gleichen Material wie herkömmliche Kohlenstoff-Produkte. Erst der zweite Blick zeigt, dass Fusion-Fibre anders ist: Das üblicherweise verwendete Epoxid fehlt, und das Bindemittel ist ein innovatives Polymer, das die Kohlenstoffstränge zusammenhält.

Die Fusion-Fibre-Felgen von Revel sind ähnlich wie herkömmliche duroplastische Felgen aufgebaut. Es gibt Fasern, die in verschiedene Richtungen ausgelegt sind und dann in eine Schrägschicht gestanzt werden, ähnlich wie man Metall stanzt und formt. Der Unterschied besteht darin, dass Revel einen Roboter verwendet, anstatt die Dinge von Hand aufzulegen, wodurch Fehler beseitigt werden. Der Roboter kann eine Schicht pro Sekunde legen.

Die Materialien werden dann mit
der Fusion-Fiber-Technologie zusammengeschmolzen, während herkömmliche duroplastische Komponenten mit Epoxy gehärtet werden müssen. Dies bedeutet, dass dabei kein Materialabfall oder Abbrand entsteht, und nicht verwendete Fasern zerkleinert und neu geformt werden können. Es werden auch keine Chemikalien hinzugefügt.

Die Faserschichten werden elektrisch blitzgeschweißt, ein Vorgang, der zwischen zwanzig und sechzig Sekunden dauert. Die Felge durchläuft dann drei  Heiz- und Kühl-Schritte, bis sie aus der Form herauskommt.  Es ist kein Schleifen, Klarlackieren oder Lackieren erforderlich.

Die Felgen sind als Radsatz mit Naben
von Industry Nine in den Versionen 27,5 und 29 Zoll sowie nur als Felge in 28- oder 32-Loch erhältlich. Die Räder in der 29-Zoll-Version mit Hydra-Naben von Industry Nine wiegen 1840 Gramm, und  werden für 2200 Dollar verkauft, mit einfacheren 101-Naben für 1975 Dollar. Eine einzelne Felge kostet 700 Dollar.

Revel RW30 - die Details
• Doppelwandige Fusionsfaser
• Einspeichung mit 28 Löchern und 3 Kreuzungen
• 35 mm außen, 29 mm innen
• Hub: Industry Nine Hydra 690 P.O.E.
• Gewicht: 1840 Gramm (29"); 1730 Gramm (27,5")
• Felgen einzeln erhältlich, 28/ 32h
• In Gunnison, Utah, gelegt und geformt
• Lebenslange Garantie
• Preis: 2200 Dollar, Felge 700 Dollar

 

 
Weitere Informationen

Revel Bikes
2605, Dolores Way
Carbondale, CO 81623
USA

Fon: 001/ 970/ 45 67 336

E-Mail: contact@revelbikes.com
Internet: www.revelbikes.com/our-bikes/revel-wheels/

JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine