Vom Studien-Projekt zum Fahrradhersteller - 3 Jubiläums-Künstler-Modelle

Schindelhauer Bikes: 10 Jahre, 19 Modelle, 130 Händler...

Foto zu dem Text "Schindelhauer Bikes: 10 Jahre, 19 Modelle, 130 Händler..."
März 2009, Magdeburg: Die vier Gründer Manuel Holstein, Martin Schellhase, Jörg Schindelhauer und Stephan Zehren; ganz rechts Reiner Haselhoff, damals Ministerpräsident von Sachsen-Anhalt. | Foto: Schindelhauer Bikes

16.10.2019  |  Vier Gründer, zehn Jahre, 16 Mitarbeiter, 19 aktuelle Modelle, 130 Händler weltweit: Das sind Zahlen, mit denen man Schindelhauer Bikes beschreiben könnte... Angefangen hat die Geschichte mit einem Studien-Projekt, aus dem das Unternehmen entstand: Vorgestellt wurden die ersten Schindelhauer-Räder auf der Eurobike 2009.

Aber nicht nur die Firma wurde aus der Taufe gehoben:
Es entwickelte sich auch eine enge Freundschaft zwischen den vier Gründern Manuel Holstein, Martin Schellhase, Jörg Schindelhauer und Stephan Zehren. „Die letzten zehn Jahre vergingen wie im Flug – und wir freuen uns auf viele weitere“, sagt Jörg Schindelhauer.

Die Design-Sprache wurde über die Jahre hinweg beibehalten und verfeinert, dazu wurden hochwertige Komponenten ausgewählt, allen voran der Zahnriemen-Antrieb von Gates Carbon Drive. Ein Schindelhauer Bike soll nicht nur schön anzusehen sein, sondern dem Nutzer auch lange Freude bereiten...

Zum zehnten Geburtstag veröffentlicht Schindelhauer Bikes
ein Jubiläums-Buch: Ein Blick zurück und hinter die Kulissen, über ein junges, unaufgeregtes Team.  Es werden ein paar Mythen entzaubert und Fragen beantwortet. So wird erzählt, wie alles begann: ausgerechnet mit einem Studien-Projekt für einen Sportwagen. Das Schindelhauer-Jubiläums-Buch kann über schindelhauerbikes.de oder über Schindelhauer-Händler erworben werden.

Auf dem Jubiläums-Event, das am 20. September in Berlin mit Freunden und Partnern gefeiert wurde, wurden drei besondere Bike-Editionen enthüllt. Drei Schindelhauer-Klassiker wurden von KünstlerInnen umgestaltet, welche die Firma, so Mitgründer Stephan Zehren, über die letzten zehn Jahre und länger begleiteten.

„Künstler/innen, die wie wir Urbanität leben und mit ihrer Kunst das urbane Umfeld einbeziehen und gestalten - jede/r auf seine Art“, so Stephan Zehren weiter .

Roland Brückner von Bitteschön TV ist Mitgründer eines Studios für Illustration, Animation und Design, und als freier Künstler und Tätowierer tätig - was sich in seinem Design für das Schindelhauer-High-End-Modell Ludwig XIV unverkennbar widerspiegelt.

Jasmin Siddiqui a.k.a. Hera vom Künstler-Duo Herakut ist seit dem Jahr 2000 Graffiti- und Street-Art-Künstlerin. Hera ist für ihre Murals und groß gestaltete Häuserwände weltweit bekannt. Sie bekam den Allrounder Gustav zur Gestaltung.

Alexander Hanke ist ein langjähriger Freund des Unternehmens. In Hamburg ansässig, ist er mit seinem Label „Zum Heimathafen“ als freiberuflicher Künstler tätig. Alexander Hanke fährt bereits seit einigen Jahren einen Viktor, weshalb er dieses Schindelhauer-Modell zum Umgestalten erhielt.

Schindelhauer Bikes
wurde im Jahr 2009 von Martin Schellhase, Jörg Schindelhauer, Manuel Holstein und Stephan Zehren gegründet. Nach den Anfängen an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg zog das Team Ende 2012 nach Berlin-Kreuzberg. Vom ersten Tag an entwickelte Schindelhauer Modelle mit dem damals in der Fahrrad-Branche noch weitestgehend unbekannten Zahnriemen-Antrieb, um hochwertige, wartungsarme Räder zu bauen, mit dem für Schindelhauer typischen sachlichen Design.

Das "Making-of"-Video zeigt die drei Künstler/innen und die Ideen hinter den Designs:

Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern

 
Weitere Informationen

Schindelhauer Bikes
c2g-engineering GmbH
Schlesische Straße 27
10997 Berlin

Fon: 030/ 695 3519- 00

E-Mail: info@schindelhauerbikes.com
Internet: www.schindelhauerbikes.com

JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine